Bitdefender Expertise hilft internationalen Strafverfolgungsbehörden beim Abschalten globaler Dark Markets

Juli 2017


Mit Unterstützung der Experten von Bitdefender ist es Europol, FBI und dem US-amerikanischen Justizministerium gelungen, Hansa, den weltweit drittgrößten kriminellen Cyber-Marktplatz, zu schließen. Forscher von Bitdefender arbeiteten mit Europol und anderen Strafverfolgungsbehörden daran, technisches Beweismaterial zusammenzutragen, das zur Schließung von Hansa geführt hat. Dort wurden illegale Drogen, gefälschte Produkte, Schusswaffen, Schadsoftware und andere rechtswidrige Produkte verkauft. Die Operation ist das Ergebnis von mehr als einem Jahr an investigativer Arbeit. Bitdefender ist ein führender Anbieter von Internet Security Technologie, der weltweit 500 Millionen Anwender schützt.

Kurz zuvor war bereits AlphaBay, der größte kriminelle Cyber-Marktplatz der Welt, wo vergleichbare illegale Güter wie bei Hansa verfügbar waren, geschlossen worden. Schätzungen gehen davon aus, dass dort Waren im Wert von mehr als einer Milliarde US-Dollar verkauft wurden. Danach war ein massenhafter Umzug der kriminellen Aktivitäten hin zu Hansa zu beobachten.

„Europol hat die Ermittlung zu kriminellen Marktplätzen im Dark Web seit mehreren Jahren unterstützt. Mithilfe von Bitdefender, einer Internet-Sicherheitsfirma, welche dem European Cybercrime Center (E3) von Europol seit einiger Zeit beratend zur Seite steht, konnte Europol niederländischen Behörden 2016 bei Hansa einen Hinweis für die Ermittlungen geben“, so Europol in einer heute veröffentlichten Pressemeldung.

Catalin Cosoi, Chief Security Strategist bei Bitdefender kommentiert: „Die internationalen Autoritäten haben hier eine große Leistung vollbracht. Wir sind stolz darauf, dass wir unsere Partner bei Europol erfolgreich unterstützen konnten. Wichtig ist der Umstand, dass die Ergebnisse, die wir heute sehen, auf einem koordinierten Vorgehen von zahlreichen Einrichtungen basieren. Und es ist ein klares Beispiel dafür, dass die Partnerschaft zwischen öffentlichen und privaten Organisationen erfolgreich ist. Wir freuen uns , dass wir mit unserer technischen Expertise bei der Bekämpfung von Cybercrime dazu beitragen, dass die Welt zu einem besseren Ort wird.“