Business Products Landing Page

Sicherheitssoftware für Unternehmen zum Sonderpreis

Jetzt mit 30 % RABATT

Bitte beantworten Sie die folgende Frage, um einen individuellen Preis für jedes unserer Produkte zu erhalten

Wie viele Geräte möchten Sie schützen?

Zählen Sie alle Telefone, Laptops und Desktops.

Jahre:

Unterstützte Betriebssysteme: macOS | iOS | Linux | Windows

Details

Welches Produkt ist
das richtige für Sie?

Vergleichen Sie alle online verfügbaren Produkte und wählen Sie das Produkt, das am besten zu Ihrem Unternehmen passt.

GravityZone
Elite Security

SPAREN
Ohne Mehrwertsteuer
Kaufen

Preis beinhaltet Schutz für:

  •  Desktops und Laptops
  •  Dateiserver
  •  Postfächer
Produktseite ansehen

GravityZone
Advanced
Business Security

SPAREN
Ohne Mehrwertsteuer
Kaufen

Preis beinhaltet Schutz für:

  •  Desktops und Laptops
  •  Dateiserver
  •  Postfächer
Produktseite ansehen

GravityZone
Business Security

SPAREN
Ohne Mehrwertsteuer
Kaufen

Preis beinhaltet Schutz für:

  •  Desktops und Laptops
  •  Dateiserver
  •  
Produktseite ansehen

Für wen eignet sich dieses Produkt?

Unternehmenstyp
Kleine und mittelständische Unternehmen

Unternehmen, die proaktive Abwehrmechanismen gegen komplexe Angriffe und alltägliche Bedrohungen benötigen.

Kleine und mittelständische Unternehmen

Organisationen mit anspruchsvolleren IT-Sicherheitsanforderungen

Kleine und mittelständische Unternehmen

Unternehmen auf der Suche nach benutzerfreundlicher und kostengünstiger Sicherheit

Verwaltungsoptionen

Cloud / On-Premises

Cloud / On-Premises

Cloud / On-Premises

IT-Kenntnisse erforderlich

Erfordert sehr gute IT-Kenntnisse mit Erfahrung in IT-Sicherheit

Erfordert grundlegende IT-Kenntnisse, jedoch keine Erfahrung in IT-Sicherheit

Erfordert sehr gute IT-Kenntnisse mit Erfahrung in IT-Sicherheit

Geschützte Endpunkttypen

Sicherheit für physische
und virtuelle Endpunkte

Für beliebige virtuelle Umgebungen

Für beliebige virtuelle Umgebungen

 

Sicherheit für
Mobilgeräte

nur On-Premises-Konsole

nur On-Premises-Konsole

Sicherheit für Exchange
-Mail-Server

nur On-Premises-Konsole

nur On-Premises-Konsole

Technologien

Cloud-basiere
Bedrohungsanalyse in der Sandbox
Individuell abstimmbares
maschinelles Lernen (HyperDetect™)
Abwehr von dateilosen
Angriffen
Intelligente zentrale
Scans
Ransomware-Abhilfemaßnahme
Network Attack
Defense
Endpoint-Risikoanalyse
Schutz vor Exploits
Process Inspector
Maschinelles Lernen
in der Cloud und lokal
Geräte- und Anwendungssteuerung
Schutz vor Internetbedrohungen

Technische Anforderungen

Cloud

Windows-Desktop

●Windows 10 Oktober 2020 Update (20H2) ● Windows 10 Mai 2020 Update (20H1) ● Windows 10 November 2019 Update (19H2) ● Windows 10 Mai 2019 Update (19H1) ● Windows 10 Oktober 2018 Update (Redstone 5) ● Windows 10 April 2018 Update (Redstone 4) ● Windows 10 Fall Creators Update (Redstone 3) ● Windows 10 Creators Update (Redstone 2) ● Windows 10 Anniversary Update (Redstone 1) ● Windows 10 November Update (Schwellenwert 2) Anforderungen 13 ● Windows 10 ● Windows 8. 1 ● Windows 8 ● Windows 7

Windows-Tablet
und Embedded

● Windows 10 IoT Enterprise● Windows Embedded 8.1 Industry● Windows Embedded 8 Standard● Windows Embedded Standard 7● Windows Embedded Compact 7● Windows Embedded POSReady 7● Windows Embedded Enterprise 7

Windows Server

● Windows Server 2019 ● Windows Server 2019 Core ● Windows Server 2016 ● Windows Server 2016 Core ● Windows Server 2012 R2 ● Windows Server 2012 ● Windows Small Business Server (SBS) 2011 ● Windows Server 2008 R2

Linux

● Ubuntu 14.04 LTS or higher ● Red Hat Enterprise Linux / CentOS 6.0 or higher(2) ● SUSE Linux Enterprise Server 11 SP4 or higher ● OpenSUSE Leap 42.x ● Fedora 25 or higher(1) ● Debian 8.0 or higher ● Oracle Linux 6.3 or higher ● Amazon Linux AMI 2016.09 or higher ● Amazon Linux 2

macOS

● macOS Big Sur (11.0) ● macOS Catalina (10.15) ● macOS Mojave (10.14) ● macOS High Sierra (10.13) ● macOS Sierra (10.12) ● OS X El Capitan (10.11)

Mail Server

● Exchange Server 2016, 2013, 2010, physische und virtuelle Server, Rollen: Edge, Hub und Mailbox, Protokolle: SMTP, MAPI, Exchange ActiveSync

Endpoint-Hardware

Mindestens: 2.5 GHz Single-Core-CPU Empfohlen: 1.86 GHz oder mehr Intel Xeon Multi-Core-CPU Freier Arbeitsspeicher: Mindestens: 512 MB Empfohlen: 1 GB HDD-Speicherplatz: 1.5 GB freier Festplattenspeicherplatz

Control Center-Hardware

CPU: 4 vCPU mit je mindestens 2 GHz RAM: 6 GB empfohlen 40 GB freier Festplattenspeicher Internetzugang für Updates und Kommunikation mit mobilen und Remote-Endpoints.

Control Center
(Web-Konsole)

● Internet Explorer 9+, Mozilla Firefox 14+, Google Chrome 15+, Safari 5+, Microsoft Edge 20+, Opera 16+ ● Empfohlene Bildschirmauflösung von mindestens 1280 x 800

On-Premises

Windows Desktop

●Windows 10 Oktober 2020 Update (20H2) ● Windows 10 Mai 2020 Update (20H1) ● Windows 10 November 2019 Update (19H2) ● Windows 10 Mai 2019 Update (19H1) ● Windows 10 Oktober 2018 Update (Redstone 5) ● Windows 10 April 2018 Update (Redstone 4) ● Windows 10 Fall Creators Update (Redstone 3) ● Windows 10 Creators Update (Redstone 2) ● Windows 10 Anniversary Update (Redstone 1) ● Windows 10 November Update (Schwellenwert 2) ● Windows 10 ● Windows 8. 1 ● Windows 8 ● Windows 7

Windows-Tablet
und Embedded

● Windows 10 IoT Enterprise ● Windows Embedded 8.1 Industry ● Windows Embedded 8 Standard ● Windows Embedded Standard 7 ● Windows Embedded Compact 7 ● Windows Embedded POSReady 7 ● Windows Embedded Enterprise 7

Windows Server

● Windows Server 2019 ● Windows Server 2019 Core ● Windows Server 2016 ● Windows Server 2016 Core ● Windows Server 2012 R2 ● Windows Server 2012 ● Windows Small Business Server (SBS) 2011 ● Windows Server 2008 R2

Linux

● Ubuntu 14.04 LTS or higher ● Red Hat Enterprise Linux / CentOS 6.0 or higher ● SUSE Linux Enterprise Server 11 SP4 or higher ● OpenSUSE Leap 42.x ● Fedora 25 or higher ● Debian 8.0 or higher ● Oracle Linux 6.3 or higher ● Amazon Linux AMI 2016.09 or higher ● Amazon Linux 2

macOS

● macOS Big Sur (11.x) ● macOS Catalina (10.15) ● macOS Mojave (10.14) ● macOS High Sierra (10.13) ● macOS Sierra (10.12)

Endpoint Hardware)

- Min: 2.4 GHz single-core CPU Recommended: 1.86 GHz or faster Intel Xeon multi-core CPU - Memory: Minimum free RAM: 512 MB Recommended free RAM: 1 GB HDD space: 1.5 GB of free hard-disk space

Unterstützte Formate und Virtualisierungsplattformen

GravityZone wird als virtuelle Appliance zur Verfügung gestellt und ist in den folgenden Formaten verfügbar: ● OVA (kompatibel mit VMware vSphere, View) ● XVA (kompatibel mit Citrix XenServer, XenDesktop, VDI-in-a-Box) ● VHD (kompatibel mit Microsoft Hyper-V) ● OVF (kompatibel mit Red Hat Enterprise Virtualization)* ● OVF (kompatibel mit Oracle VM)* ● RAW (kompatibel mit Kernel-based Virtual Machine bzw. KVM)* *OVF- und RAW-Pakete werden im tar.bz2-Format archiviert. Unterstützung für andere Formate und Virtualisierungsplattformen auf Anfrage möglich.

Control Center (Web-Konsole)

● Internet Explorer 9+, Mozilla Firefox 14+, Google Chrome 15+, Safari 5+, Microsoft Edge 20+, Opera 16+ ● Empfohlene Bildschirmauflösung von mindestens 1280 x 800

Anti-Ransomware-Funktionen

GravityZone bietet den effektivsten Schutz vor komplexer
Malware, Ransomware, Zero-Day-Bedrohungen, dateilosen und gezielten Angriffen.
So schützt GravityZone Ihr Unternehmen
vor Ransomware-Angriffen:

Herausragendes Sicherheitsprodukt 2020

Gewinner der jährlichen AV-Comparatives-Auszeichnung für herausragende Ergebnisse in allen Bereichen, einschließlich Schutzwirkung, Geschwindigkeit, Malware-Entfernung und geringe Fehlalarmquote.

Mehr erfahren
AV-Comparatives - Outstanding Security Product 2020

FAQs

Warum ist Cybersicherheit auch für kleine Unternehmen unerlässlich?

Unabhängig von Branche oder Größe hat jedes Unternehmen Schwachstellen, die von Hackern ausgenutzt werden und sie anfällig für Cyberangriffe machen. Laut Verizon (DBIR 2020 Report) betreffen 28 % aller Angriffe kleine Unternehmen. Die Folgen sind Geschäftsausfälle, hohe finanzielle Verluste, Datenschutzverletzungen und Schäden an IT-Systemen. Für Hacker sind kleine Unternehmen deshalb so attraktiv, weil sie oft keinen Notfallplan für Cyberangriffe haben und sich zu ihrem Schutz allein auf Antivirensoftware und Firewalls verlassen.

Kann ich die Lösung vor dem Kauf testen?

Ja, Sie können die Lösung vor dem Kauf testen. Mit nur ein paar Klicks können Sie die KOSTENLOSE Testversion von GravityZone installieren, um unsere Technologien auf Herz und Nieren zu prüfen. Wenn Sie die Dienste nach dem Ablauf der Testphase weiterverwenden möchten, können Sie ganz einfach in ein kostenpflichtiges Abonnement überwechseln.

Wie kann ich meine Lizenz verlängern?

Die Verlängerung erfolgt online oder über einen unserer Partner, ganz so, wie es Ihnen am besten passt. Online müssen Sie nur Ihren aktuellen Lizenzschlüssel für Ihre GravityZone-Lösung eingeben, die Anzahl der Endpunkte und die Jahre auswählen, für die Sie Ihre Lizenz verlängern möchten, und schon sind Sie fertig.

Wie schützt GravityZone kleine Unternehmen vor komplexen
Angriffen?

GravityZone baut auf den branchenweit besten Präventions-, Erkennungs- und Blockierungstechnologien auf und bietet mehrstufige Sicherheit für Endpoints. Verhaltensüberwachung, Schutz vor Zero-Day-Bedrohungen, Firewall sowie Anwendungs-, Geräte- und Inhaltssteuerung ermöglichen zuverlässigen Viren- und Malware-Schutz, der selbst komplexesten und nur schwer greifbaren Exploits und gezielten Angriffen keine Chance lässt.

Welches Lizenzmodell bietet Bitdefender an?

Die Lösungen Business Security, Advanced Business Security und Elite können Sie entweder online oder bei einem unserer Partner erwerben. Online können Sie zwischen einer 1-, 2- oder 3-jährigen Laufzeit für bis zu 100 Endpoints wählen. Sie können bei Bedarf zudem jederzeit zusätzliche Lizenzen hinzufügen. Falls Sie mehr Endpoints schützen möchten, können Sie sich an einen unserer offiziellen Partner in Ihrer Region wenden. Ihren nächstgelegenen Partner finden Sie bequem über unsere Partnersuche.

Wo ist der Unterschied zwischen On-Premises und Cloud?

In On-Premises-Umgebungen werden die Ressourcen vor Ort und innerhalb der IT-Infrastruktur des Unternehmens bereitgestellt, während in Cloud-Umgebungen die Ressourcen auf den Servern des Dienstanbieters gehostet werden.

Sie sind sich nicht sicher, welches Produkt das richtige für Sie ist,
oder haben mehr als 100 Endpoints?

Kontaktieren Sie uns