Welche Geheimnisse verbergen sich
in Ihrer Infrastruktur?

Bitdefender

Hypervisor Introspection

Jetzt tote Winkel in der Unternehmenssicherheit ausmerzen
Erfahren Sie, wie Hypervisor Introspection Kunden schon vor dem Ausbruch zuverlässig vor WannaCry-Angriffen schützte
Testversion anfordern
5 MONATE VERGEHEN, BIS EIN ANGRIFF ENTDECKT WIRD

Trotz gewaltiger Anstrengungen der Sicherheitsbranche werden virtuelle Umgebungen immer noch Opfer von heimtückischen Stealth-Angriffen. 2016 brauchten Unternehmen im Schnitt 5 Monate, bis sie bemerkten, dass sie Opfer eines Angriffs waren. Ursache waren allzu oft Zero-Day-Attacken und raffinierte Kernel-Malware.

Die nächste Revolution in der IT-Sicherheit

Bitdefender und Citrix haben ihr Know-how in der IT-Sicherheit und der Rechenzentrenvirtualisierung gebündelt und gemeinsam eine völlig neue Sicherheitsschicht entwickelt, die von Malware nicht angegriffen werden kann und der sie auch nicht entgehen kann - dank direkter Speicherintrospektion auf Hypervisor-Ebene.

Eine revolutionäre Sicherheitsschicht.
Malware kann sie nicht erreichen
und sich nicht vor ihr verstecken.

INTROSPEKTION AUF SPEICHEREBENE – VON WEGEN UNMÖGLICH

Bitdefender Hypervisor Introspection (HVI) ist die erste Sicherheitslösung, die selbst Speicherverletzungen entdeckt, die anderen Sicherheitstools oft entgehen, indem der Speicherinhalt direkt auf Hypervisorebene untersucht wird - womit verhindert wird, dass dieser durch Malware verändert wird.

ABGESCHOTTET UND UNANGREIFBAR, SELBST VON MALWARE AUF KERNEL-EBENE

Da Bitdefender Hypervisor Introspection sich dank Hardware-bedingter Isolierung vollständig außerhalb des Betriebssystems befindet und keine Agenten oder Treiber auf Endpunkten verwendet, können Rootkits und andere Gefahren auf Kernel-Ebene dieser Sicherheitsschicht nichts anhaben.

FINDET ZERO-DAY-ATTACKEN, DIE HEURISTIKEN DURCH DIE LAPPEN GEHEN

Durch den Schwenk des Fokus von Nutzdaten auf Mechanismen ist Bitdefender HVI in der Lage, Angreifern stets einen Schritt voraus zu sein und Sie so vor "beliebten" Angriffsformen wie Browser-Zero-Day-Attacken oder gezieltem Phishing (sog. Spear-Phishing) zu schützen, die von innerhalb des Gastbetriebssystems nicht erkennbar sind.

Merzen Sie Ihre
Toten Winkel in Sicherheitsfragen aus

UNMITTELBARE REAKTION AUF ANGRIFFE

Mit Bitdefender HVI werden Angriffe nicht nur in Echtzeit abgefangen, sondern die zugrunde liegende Bedrohung auch entfernt, indem ein temporäres Entfernungs-Tool automatisch in die betroffene virtuelle Maschine injiziert wird.

ANGRIFFE IN ECHTZEIT ENTDECKEN UND ANGRIFFSPFAD AUFDECKEN

Sobald eine Speicherverletzung entdeckt wird, gibt Bitdefender HVI sofort Warnmeldungen aus und stellt einen detaillierten Bericht zum Ablauf des Vorfalls zusammen, der die betroffenen Prozesse, die Art der Verletzung und den zeitlichen Ablauf des Vorfalls umfasst.

UNABHÄNGIG UND KOMPATIBEL MIT ALLEN ENDPUNKT-SICHERHEITS-TOOLS

Anstatt in jede VM einen Agenten zu integrieren überwacht und schützt Bitdefender HVI die Infrastruktur direkt auf Hypervisorebene über eine virtuelle Sicherheits-Appliance. Im Gegensatz zu Konkurrenzlösungen, die erfordern, dass Sie den Endpunktschutz entfernen und durch ihren ersetzen, ist Bitdefender HVI mit anderen Sicherheitstools kompatibel.

Blitzschnelle Installation. Unkomplizierte
Verwaltung. Starke Leistung.

AGENTENLOSE SICHERHEIT

SCHNELLE INSTALLATION UND UNKOMPLIZIERTE VERWALTUNG

Dank der zentralisierten Struktur von Bitdefender HVI lässt es sich
binnen Minuten installieren und kinderleicht über
Bitdefenders GravityZone Control Center verwalten.

LEISTUNG GEHT ÜBER ALLES

KONSOLIDIERUNGSRATEN BLEIBEN NAHEZU UNANGETASTET

Dank unablässiger Entwicklungsarbeit ist Bitdefender HVI jetzt in der Lage, Ihre Infrastruktur zu überwachen,
ohne die Konsolidierungsraten zu beeinträchtigen oder Benutzeraktivitäten auf den VMs zu bremsen.

"Citrix XenServer mit Bitdefender HVI verschafft uns einen einmalig cleveren Sicherheitsvorteil"

Harri Ruoho | Business Manager | Sofor
Den gesamten Erfahrungsbericht lesen

FAQ zu Bitdefender HVI

Unterstützte Gast-Betriebssysteme

Windows-Desktop-Betriebssysteme:

  • Windows 7
  • Windows 8
  • Windows 8.1
  • Windows 10

Windows-Server-Betriebssysteme:

  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2016

Linux-Betriebssysteme:

  • Debian 8, 64 Bit
  • Ubuntu 16.04 LTS, 64-Bit
  • Ubuntu 14.04 LTS 64-Bit
  • CentOS 7, 64-Bit
  • Red Hat Enterprise

Host-Anforderungen

CPU-Micro-Architektur:

  • Jeder Intel® Sandy Bridge-Prozessor oder neuere Versionen, die Intel® Virtualization-Technologie unterstützen.
  • VT-x oder VT-d-Endungen müssen in BIOS aktiviert sein.

Software-Anforderungen:

  • benötigt XenServer 7.x

Testversion anfordern

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Entdecken Sie, wie Hypervisor Introspection Ihnen dabei helfen kann,
Ihre XenApps und XenDesktops durch unmittelbare Überwachung der Speicherinhalte vor gezielten Angriffen zu schützen.

Testversion anfordern benötigt XenServer 7