So fügen Sie bei Ransomware Bereinigung die Ausnahmen hinzu

Die Bitdefender-Ransomware-Bereinigung legt Sicherungskopien von Dokument-, Bild-, Video- oder Musikdateien an, um zu verhindern, dass Sie im Falle von Verschlüsselung durch Ransomware beschädigt werden oder verloren gehen. Wird ein Ransomware-Angriff erkannt, blockiert Bitdefender alle damit verbundenen Prozesse und leitet den Bereinigungsprozess ein. So können Sie den Inhalt Ihrer Dateien wiederherstellen, ohne das verlangte Lösegeld zahlen zu müssen.

Sie können Ausnahmeregeln für vertrauenswürdige Anwendungen festlegen, damit die Ransomware-Bereinigung diese nicht blockiert, wenn ihr Verhalten auf Ransomware hindeutet.

So können Sie Apps zur Ausnahmeliste für die Ransomware-Bereinigung hinzufügen:

1. Klicken Sie im Navigationsmenü der Bitdefender-Benutzeroberfläche auf Schutz.

2. Klicken Sie im Bereich Ransomware-Bereinigung auf Verwalten.

3. Rufen Sie das Fenster Ausnahmen auf und klicken Sie auf +Ausnahme hinzufügen.

4. Navigieren Sie zu der ausführbaren Datei der Anwendung, die Sie als Ausnahme hinzufügen möchten, wählen Sie sie aus und klicken Sie auf OK 

im Bild unten haben wir die ausführbare Datei für Google Chrome als Ausnahme hinzugefügt

ransomware remediation exception 4

War dieser Artikel hilfreich?
No votes yet.
Please wait...

Sorry about that

How can we improve it?

For any issues with Bitdefender you can always contact us using this form

Beliebte Erklär-Videos