So fügen Sie einen Prozess zur Ausschlussliste der Erweiterten Gefahrenabwehr hinzu

So fügen Sie einen Prozess zur Ausschlussliste der Erweiterten Gefahrenabwehr hinzu:

Sie können Ausnahmeregeln für vertrauenswürdige Anwendungen festlegen, damit die Erweiterte Gefahrenabwehr diese nicht blockiert, wenn ihr Verhalten auf eine Bedrohung hindeutet.

So können Sie Prozesse zur Ausnahmeliste der Erweiterten Gefahrenabwehr hinzufügen:

1. Klicken Sie im Navigationsmenü der Bitdefender-Benutzeroberfläche auf Schutz.

2. Klicken Sie im Bereich Erweiterten Gefahrenabwehr auf Öffnen.

3. Klicken Sie im Fenster Einstellungen auf Ausnahmen verwalten.

4. Klicken Sie auf + Ausnahme hinzufügen.

5. Geben Sie den Pfad des Ordners, den Sie vom Scan ausnehmen möchten, in das entsprechende Feld ein. Alternativ können Sie zu der ausführbaren Datei navigieren, indem Sie rechts in der Benutzeroberfläche auf die Schaltfläche "Durchsuchen" klicken, sie auswählen und dann auf OK klicken.

6. Aktivieren Sie den Schalter neben Erweiterte Gefahrenabwehr.

7. Klicken Sie auf Speichern.

War dieser Artikel hilfreich?
Rating: 1.0. From 2 votes.
Please wait...

Sorry about that

How can we improve it?

For any issues with Bitdefender you can always contact us using this form

Beliebte Erklär-Videos