2 Min Lesezeit

Befürchten Sie, dass jemand Ihr Spotify-Konto gekapert hat? So bekommen Sie es zurück!

Rémi VIRLOUVET

September 22, 2021

Ad Ein Produkt zum Schutz aller Geräte - ohne Performance-Einbußen.
90 Tage kostenfrei testen
Befürchten Sie, dass jemand Ihr Spotify-Konto gekapert hat? So bekommen Sie es zurück!

Spotify ist mit einem Marktanteil von 34 % der beliebteste Abo-Dienst für Musik-Streaming. Das 2006 von Daniel Ek und Martin Lorentzon in Stockholm gegründete Portal bietet Zugang zu einer beeindruckenden Sammlung von Musik, Podcasts und anderen Audioinhalten und ist daher bei Menschen in allen Teilen der Welt beliebt.

Aufgrund seiner Beliebtheit wird Spotify gern von Betrügern ins Visier genommen, die versuchen, unberechtigt die Kontrolle über Nutzerkonten zu übernehmen. Laut dem Unternehmen führt „ein Datendiebstahl bei anderen Diensten manchmal dazu, dass sich eine andere Person auch in Ihr Spotify-Konto einloggen kann“.

Verräterische Anzeichen dafür, dass Ihr Konto gehackt wurde

  • Ihr Passwort funktioniert nicht mehr.
  • Ihre E-Mail-Adresse hat sich geändert.
  • Playlists wurden hinzugefügt oder entfernt.
  • Unter „Zuletzt gehört“ werden unbekannte Inhalte angezeigt.
  • Musik wird ohne Ihr Zutun abgespielt.
  • Ihr Abo hat sich geändert.
  • Ein anderes Facebook-Profil verbindet sich mit Ihrem Konto.
  • Sie erhalten E-Mails zu Anmeldungen, die Sie nicht kennen.

Spotify versichert, dass Ihre Zahlungs- und Sicherheitsinformationen stets geschützt sind, selbst wenn einer der genannten Punkte zutrifft. Wenn Sie jedoch überhaupt nicht mehr auf Ihr Konto zugreifen können, ist es wahrscheinlich gehackt worden.

  • Öffnen Sie das Kontaktformular von Spotify.
  • Wählen Sie „Anmeldung“.
  • Wählen Sie dann „Eine andere Person hat mein Konto übernommen“.

Halten Sie einen Screenshot Ihres Spotify-Zahlungsbelegs oder Ihres Kontoauszugs bereit – Spotify benötigt dies ggf. aus Sicherheitsgründen. Die vollständige Kreditkartennummer, das Ablaufdatum und der dreistellige Sicherheitscode dürfen allerdings nicht zu sehen sein.

Spotify bemüht sich zwar, Ihr Konto und Ihre persönlichen Daten zu schützen, aber die Nutzer sind selbst dafür verantwortlich, die Einstellungen so zu optimieren, dass das Konto möglichst sicher ist.

Überall abmelden

Wenn Sie noch auf Ihr Konto zugreifen können, melden Sie sich auf Ihrer Kontoseite an, scrollen Sie nach unten, und wählen Sie Überall abmelden.

Gehen Sie dann auf Passwort zurücksetzen, und geben Sie Ihren Spotify-Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse ein, die Sie bei der Registrierung verwendet haben. Spotify sendet Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Benutzernamen und einem Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts. Öffnen Sie den Link zum Zurücksetzen in einem privaten Browserfenster bzw. Inkognito-Fenster, und wählen Sie ein sicheres Passwort, das Sie bisher noch nicht verwendet haben.

Sorgfältiger Umgang mit dem Passwort

  • Legen Sie ein langes Passwort fest, das Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält.
  • Verwenden Sie Ihr Spotify-Passwort nicht für andere Dienste.
  • Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig.
  • Geben Sie Ihr Passwort niemals an andere weiter.

Überprüfung des Zugriffs durch Drittanbieter

Rufen Sie in Ihrer Kontoübersicht den Bereich „Apps“ auf, um zu sehen, womit Ihr Konto verknüpft ist. Am besten folgen Sie der Empfehlung von Spotify und wählen für alle mit Ihrem Konto verknüpften Apps „Zugriff entfernen“. (Sie können die Apps später jederzeit wieder verknüpfen.)

Abmelden nach der Nutzung von Spotify auf öffentlichen Geräten

Wenn Sie Spotify auf einem Gerät nutzen, auf das andere Personen zugreifen können, denken Sie daran, sich nach der Nutzung des Dienstes abzumelden. So können Sie den Zugriff anderer auf Ihr Konto verhindern.

Allgemeine Sicherheitstipps

Sie sollten Ihre Geräte mit den neuesten Updates und Sicherheits-Patches schützen und eine Sicherheitslösung verwenden, die Sie optimal vor bösartigen Aktivitäten schützt.

tags


Autor



Jetzt sofort

Top Beitrag

Wird Ihr Netflix-Konto vielleicht auch schon im Darkweb angepriesen? So schützen Sie es

Wird Ihr Netflix-Konto vielleicht auch schon im Darkweb angepriesen? So schützen Sie es

August 26, 2021

3 Min Lesezeit
Schad-Apps rund um das Thema Impfungen: So immunisieren Sie Ihr Android-Gerät

Schad-Apps rund um das Thema Impfungen: So immunisieren Sie Ihr Android-Gerät

Mai 12, 2021

2 Min Lesezeit
Weltkennworttag

Weltkennworttag

Mai 06, 2021

2 Min Lesezeit
Gemeinsam für ein besseres Internet: Jeder Tag ist Aktionstag für mehr Internetsicherheit

Gemeinsam für ein besseres Internet: Jeder Tag ist Aktionstag für mehr Internetsicherheit

Februar 12, 2021

2 Min Lesezeit

FOLLOW US ON

SOCIAL MEDIA


Das könnte Sie auch interessieren

Update-Chamäleon weiß: Nur wer sich anpasst, bleibt Cyberbedrohungen einen Schritt voraus Update-Chamäleon weiß: Nur wer sich anpasst, bleibt Cyberbedrohungen einen Schritt voraus
Rémi VIRLOUVET

Oktober 22, 2021

2 Min Lesezeit
Wearables und Privatsphäre: 5 Tipps zum Schutz Ihrer Daten
Wearables und Privatsphäre: 5 Tipps zum Schutz Ihrer Daten
Rémi VIRLOUVET

Oktober 20, 2021

2 Min Lesezeit
Sind Lösungen für die Mobilgerätesicherheit sinnvoll oder reine Geldmacherei?
Sind Lösungen für die Mobilgerätesicherheit sinnvoll oder reine Geldmacherei?
Rémi VIRLOUVET

Oktober 20, 2021

2 Min Lesezeit