Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Versionshinweise für Endpoint Security for Mac 4.2.64.179529

Veröffentlichungsdatum:

  • Fast-Ring: 20.06.2018
  • Slow-Ring: 26.06.2018

Neue Funktionen und Verbesserungen

  • Unterstützung für verschiedene Inhaltssteuerungsfunktionen wie Datenverkehr-Scan, Phishing-Schutz, Internet-Zugangssteuerung und Anwendungs-Blacklist wurde hinzugefügt. Das Modul für die Inhaltssteuerung kann für bestehende Mac-Installationen bei ausgewählten Modul für die Inhaltssteuerung in der GravityZone-Konsole über eine Aufgabe zur Neukonfigurierung des Clients aktiviert werden.
    note Beachten Sie:

    Diese Funktion erfordert eine macOS-Kernel-Erweiterung. Die Installation von Kernel-Erweiterungen erfordert unter macOS High Sierra (10.13.x) die Zustimmung des Benutzers. Das System benachrichtigt den Benutzer, dass eine Systemerweiterung von Bitdefender blockiert wurde und fordert ihn auf, diese über die Einstellungen für Sicherheit & Privatsphäre zuzulassen. Das Modul funktioniert erst, wenn der Benutzer der Bitdefender-Systemerweiterung zugestimmt hat. Bis dahin wird in der Endpoint Security for Mac-Benutzeroberfläche ein kritisches Problem angezeigt und der Benutzer zur Zustimmung aufgefordert. Diese Funktionalität ist für OS X El Capitan (10. 11) und höher verfügbar.

  • Unterstützung für EDR-Sensor (Endpoint Detection and Response) wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für die Kommunikation mit GravityZone und Bitdefender Cloud Services über Proxy wurde hinzugefügt.

Bekannte Probleme

  • Das Produkt scannt keine Archive von HTTP-Websites.
  • An manchen Stellen ist die Benutzeroberfläche der neuen Funktionen noch nicht auf Deutsch.
  • Die Inhaltssteuerung kann eine hohe CPU-Auslastung bewirken, wenn parallel große komprimierte Dateien heruntergeladen werden.
Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden