Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Versionshinweise für Endpoint Security for Mac 4.12.80.200080

Veröffentlichungsdatum:

  • Fast-Ring: 26.06.2020
  • Slow-Ring: -

Neue Funktionen und Verbesserungen

Endpoint Detection and Response (EDR)

  • Ab sofort wird auch die Erstellung von Vorfällen auf Endpunkten mit GravityZone Elite-Lizenzen unterstützt.
  • Neue Funktionen, die mit der nächsten GravityZone-Release verfügbar werden, werden ab sofort unterstützt.

Malware-Schutz

  • Optimierte CPU-Nutzung für bestimmte Vorgänge im Zusammenhang mit Prozessausschlüssen mit Platzhaltern.

Remoteproblembehandlung

  • Ab der nächsten GravityZone-Version wird die Erfassung von Protokollen auf macOS-Endpunkten unterstützt.

Benutzeroberfläche

  • Der Bildschirm zur Information von Benutzern über blockierte Websites unterstützt ab sofort Dark Mode.

Gelöste Probleme

Endpoint Detection and Response (EDR)

  • In einigen Fällen verursachte das EDR-Modul eine hohe CPU-Auslastung, während Time Machine Sicherungsdateien erstellte.

Zuweisungsregeln

  • Die Änderung von Zuweisungsregeln für inaktive Richtlinien löste Benachrichtigungen in der GravityZone-Konsole aus.

Netzwerkschutz

  • Der Datenverkehr-Scan blockierte die Anmeldung bei www.asana.com.
  • Der Datenverkehr-Scan blockierte die Authentifizierung mit Duo und Okta über Cisco AnyConnect.
  • Das Produkt blockierte die Anmeldung über den Personalausweis.

Gerätesteuerung

  • Das Produkt übermittelte trotz deaktiviertem Gerätesteuerungs-Modul Ereignisse an die GravityZone-Konsole.

Benutzeroberfläche

  • Das Hauptfenster des Produkts wurde nach der automatischen Installation des Produkts angezeigt.

Generisch

  • Das Produkt verursachte einen hohen Speicherplatzverbrauch, wenn alte Speicherabbilddateien nach einer bestimmten Zeit nicht gelöscht wurden.
Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden