Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Versionshinweise für Endpoint Security for Mac 4.1.37.179292

Veröffentlichungsdatum:

Fast-Ring: 04.04.2018

important Wichtig:

Dieses Update bezieht sich auf Endpunkte mit OS X Mavericks-Versionen ab 10.9.5. Die Unterstützung für OS X Mountain Lion (10.8) wurde eingestellt, bestehende Installationen erhalten aber auch weiterhin Signaturupdates.

Neue Funktionen und Verbesserungen

  • Ab sofort werden eine Reihe von Funktionen der Inhaltssteuerung unterstützt, so z. B. der Internetkategorienfilter, Web-Auschlüsse, SSL-Scan und Ausschlüsse für Datenverkehrs-Scans. Das Modul für die Inhaltssteuerung kann für bestehende Mac-Installationen bei ausgewählten Modul für die Inhaltssteuerung in der GravityZone-Konsole über eine Aufgabe zur Neukonfigurierung des Clients aktiviert werden.
    note Beachten Sie:

    Diese Funktion erfordert eine macOS-Kernel-Erweiterung. Die Installation von Kernel-Erweiterungen erfordert unter macOS High Sierra (10.13.x) die Zustimmung des Benutzers. Das System benachrichtigt den Benutzer, dass eine Systemerweiterung von Bitdefender blockiert wurde und fordert ihn auf, diese über die Einstellungen für Sicherheit & Privatsphäre zuzulassen. Das Modul funktioniert erst, wenn der Benutzer der Bitdefender-Systemerweiterung zugestimmt hat. Bis dahin wird in der Endpoint Security for Mac-Benutzeroberfläche ein kritisches Problem angezeigt und der Benutzer zur Zustimmung aufgefordert. Diese Funktionalität ist für OS X El Capitan (10. 11) und höher verfügbar.

  • Ab sofort wird der Download von Updates über einen Proxy unterstützt. Die Konfiguration erfolgt über Richtlinien.
  • Geplante Produkt- und Signaturupdates können jetzt eigenständig über Richtlinien aktiviert/deaktiviert werden und hängen nicht mehr von davon ab, ob der Zugriff-Scan aktiviert wurde.
  • Signaturupdates werden ab sofort über das Patch-System von den Bitdefender-Online-Servern heruntergeladen, um einen optimalen Datenverkehr während der Updates zu garantieren.
  • Das neue Selbstschutz-Modul schützt Bitdefender-Dateien und laufende Prozesse vor Deaktivierungs- oder Manipulationsversuchen. Das Modul kann über eine Aufgabe für die Neukonfiguration des Clients in der GravityZone-Konsole für bestehende Mac-Installationen aktiviert werden (der Selbstschutz ist nicht als Option verfügbar, er wird automatisch unabhängig von den Aufgabeneinstellungen installiert).
    note Beachten Sie:

    Diese Funktion erfordert eine macOS-Kernel-Erweiterung. Die Installation von Kernel-Erweiterungen erfordert unter macOS High Sierra (10.13.x) die Zustimmung des Benutzers. Das System benachrichtigt den Benutzer, dass eine Systemerweiterung von Bitdefender blockiert wurde und fordert ihn auf, diese über die Einstellungen für Sicherheit & Privatsphäre zuzulassen. Das Modul funktioniert erst, wenn der Benutzer der Bitdefender-Systemerweiterung zugestimmt hat. Bis dahin wird in der Endpoint Security for Mac-Benutzeroberfläche ein kritisches Problem angezeigt und der Benutzer zur Zustimmung aufgefordert. Diese Funktionalität ist für OS X El Capitan (10. 11) und höher verfügbar.

  • Neues und verbessertes Tool für die Befehlszeilenunterstützung zur Sammlung zusätzlicher Informationen zur Problembehandlung.
  • Ab sofort ist es möglich, die Betriebszeit der macOS-Endpunkte zu erfassen, um Managed-Service-Anbieter in GravityZone Cloud bei der Erstellung von Nutzungsberichten zu unterstützen.

Gelöste Probleme

  • Bei Ereignissen zur Malware-Erkennung wurde der Name des angemeldeten Benutzers bei Domänenbenutzern unter bestimmten Bedingungen nicht angezeigt. Dieses Problem wurde jetzt behoben.

Bekannte Probleme

  • Das Herunterladen großer Dateien von einigen Websites über HTTPS könnte bei aktivierter Inhaltssteuerung unter Umständen nicht funktionieren. Als vorübergehende Lösung können Sie für die entsprechende Website einen Ausschluss für den Datenverkehrs-Scan festlegen.
  • Um nach der Aktivierung der Inhaltssteuerung mit SSL-Scan auf HTTPS-Websites zugreifen zu können, muss der Benutzer zunächst Firefox neu starten.
Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden