Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Versionshinweise für Bitdefender Endpoint Security Tools 6.6.2.49

Veröffentlichungsdatum:

Fast-Ring: 21.06.2018

Slow-Ring: 28.06.2018

important Wichtig:
  • Diese Version ist für Windows 7, Windows Server 2008 R2 und neuere Versionen.

Neue Funktionen und Verbesserungen

  • Unterstützung für den Abbruch von in EDR-Vorfällen gefundenen Prozessen aus der Ferne über die GravityZone-Konsole wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für das Patch-Rollback über das Patch-Verwaltungsmodul von GravityZone wurde hinzugefügt.
  • Die Endpunktbenutzer können einen zur Fertigstellung von Sicherheitsaufgaben nötigen Systemneustart jetzt aufschieben (über eine GravityZone-Richtlinie konfigurierbar).
  • Verbesserter Mechanismus zur Erkennung von potenziellen Process-Doppelgänging-Angriffen.
  • Für Windows-Systeme, die älter als Version 8.1 sind, wurde die Unterstützung der sicheren Kommunikation mit den GravityZone-Kommunikationsservern und -Relais über TLS 1.2+ hinzugefügt.
  • Unterstützung für die Systemvariable %AllUsersProfile% zur Angabe von Pfaden für Produktmodule wurde hinzugefügt.
  • Es ist nun möglich, die folgenden nicht kompatiblen Sicherheitsprodukte zu deinstallieren:
    • ByteFence Anti-Malware 5.x
    • Comodo Client Security
    • Faronics Anti-Virus 4.x
    • Kaspersky Security Center 10.x
    • Kaspersky Security Center Network Agent 10.x
    • Nifty Jouji Anshin Security24 7.x
    • PC TuneUp 16.x
    • Sophos Cloud Endpoint 2.x (Tamper Protection must be turned off)
    • Trend Micro Worry-Free Business Security Agent 20.x
    • VIPRE Advanced Security 10.x
  • Enhanced support for uninstalling the following incompatible security products:
    • avast! Free Antivirus 18.x
    • avast! Internet Security 18.x
    • avast! Premier 18.x
    • avast! Pro Antivirus 18.x
    • AVG AntiVirus Free 18.x
    • AVG Internet Security 18.x
    • Panda Endpoint Protection Plus 7.x
    • Sophos Home 1.x
    • Kaspersky Free 18.x
    • McAfee Total Protection 16.x

Gelöste Probleme

  • Ein Problem, bei dem Dateien aus der Quarantäne nicht über die lokale Benutzeroberfläche in Netzwerkpfaden wiederhergestellt werden konnten, wurde behoben.
  • Ein Problem, das in einigen Fällen zu einer hohen RAM-Auslastung bei Relais und vielen Verbindungen von Endpunkten in der Warteschleife geführt hat, wurde behoben.
  • Ein Relais-Problem, bei dem bei der Installation des Produkts über ein Relais der Fehlercode 87 ausgegeben wurde, wurde behoben.
  • Ein Problem, das bei der Verwendung von CodeSoft durch die Erweiterte Gefahrenabwehr einen kritischen Fehler (Bluescreen) verursachte, wurde behoben.
  • Ein Problem in der Erweiterten Gefahrenabwehr, das die Installation von CCH Prosystems Tax auf Endpunkten verhinderte, wurde behoben.
  • Ein Problem mit der Gerätesteuerung, bei dem in Version 6.6.1.36 unter Windwos Server 2012 ein kritischer Fehler (Bluescreen) ausgelöst wurde, wurde behoben.
  • Eine falsche rumänische Übersetzung der Schaltfläche Speichern wurde korrigiert.
  • Ein Problem, das bei der Anwendung einer Richtlinie mit bereits bestehenden Einstellungen einen Fehler verursachte, wurde behoben.
note Beachten Sie:

Während dieses Updates wird der Microsoft-Exchange-Transport-Dienst angehalten.

Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden