Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Versionshinweise für Bitdefender Endpoint Security Tools 6.2.36.1014

Veröffentlichungsdatum:

Fast-Ring: 19.04.2018

Slow-Ring: 26.04.2018

important Wichtig:
  • Diese Version ist für das Betriebssystem Windows.

Neue Funktionen und Verbesserungen

  • Damit die Standard-E-Mail-Anwendung des Endpunkts geöffnet wird, wenn man im Bereich Über auf die E-Mail-Adresse klickt, müssen Sie sie in der GravityZone-Richtlinie mit dem Präfix "mailto:" hinzufügen. Das Präfix "mailto:" wird im Bereich Über nicht mehr angezeigt.
  • Windows 10 Version 1803 (April 2018 Update) "Redstone 4" wird nun unterstützt.
  • Es ist nun möglich, die folgenden nicht kompatiblen Sicherheitsprodukte zu deinstallieren:
    • 2345 Safeguard 3.x
    • Qihoo 360 AntiVirus 5.x
    • Qihoo 360 Safeguard 11.x
    • Kingsoft 360 Safeguard 11.x
    • avast! Free Antivirus 18.x
    • avast! Internet Security 17.x
    • avast! Internet Security 18.x
    • avast! Premier 18.x
    • avast! Pro Antivirus 18.x
    • Avira Internet Security Suite 15.x
    • AVG AntiVirus Free 18.x
    • AVG Internet Security 18.x
    • Kaspersky Total Security 18.x
    • McAfee LiveSafe 16.x
    • Norton 360 22.12.x
    • Norton Antivirus 22.12.x
    • Norton Internet Security 22.12.x
    • Norton Security 22.12.x
    • Norton Security with Backup 22.12.x
    • Tencent QQ Computer Housekeeper 12.x

Gelöste Probleme

  • Der EDR-Sensor beeinträchtigt die auf dem Endpunkt laufende VMware Workstation-Software. Dieses Problem wurde jetzt behoben.
  • In einigen Situationen empfing Bitdefender Endpoint Security Tools keine Richtlinien und Aufgaben vom GravityZone Control Center. Dieses Problem wurde jetzt behoben.
  • In einigen Fällen wurde die Verweigern-Regel für Drucken übers Netzwerk auf das Profil Heim/Büro angewendet. Dieses Problem wurde jetzt behoben.
  • Einige für Microsoft Lync Server 2013 empfohlene Speicherorte fehlten in den eingebauten GravityZone-Ausschlüsse. Dieses Problem wurde jetzt behoben.
  • In einigen Fällen lastete EPSecurityService den Prozessor wegen der Laufwerksverschlüsselung zu 100 % aus. Dieses Problem wurde jetzt behoben.
  • Ein Kompatitbilitätsproblem mit Symantec DLP, das in einigen Fällen zu Problemen beim Datei-Download und beim Video-Streaming führte, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem die Inhaltssteuerung eine interne Anwendung blockierte, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem die Inhaltssteuerung SSl-Websites in Google Chrome blockierte, wurde behoben.
  • In einigen Fällen verursachte die Inhaltssteuerung Verzögerungen in Oracle. Dieses Problem wurde jetzt behoben.
  • Ein Problem, bei dem die Inhaltssteuerung Anwendungen inkorrekt gruppierte, wenn der InstallLocation-Registrierungseintrag einer Anwendung ungültig war, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem über ein Relais verbundene Endpunkte als offline gemeldet wurden, wurde behoben.
note Beachten Sie:

Während dieses Updates wird der Microsoft-Exchange-Transport-Dienst angehalten.

Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden