Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Versionshinweise für Bitdefender Endpoint Security Tools 6.2.34.994

Veröffentlichungsdatum:

Fast-Ring: 27.02.2018

Slow Ring: -

important Wichtig:
  • Diese Version ist für das Betriebssystem Windows.

Neue Funktionen und Verbesserungen

  • Bitdefender entwickelt fortlaufend innovative Technologien, um es mit den neuesten Sicherheitsrisiken aufzunehmen. Diese Produktversion bringt eine neue Version der Erweiterten Gefahrenabwehr für Windows-Systeme ab Windows 7. Sie bietet noch bessere Erkennungsraten, stärkere Leistung und gründlichere Bereinigungsfunktionen. Neuinstallationen enthalten automatisch die neue Version der Erweiterten Gefahrenabwehr. Die Fast-Ring-Endpunkte werden ebenfalls automatisch zur neuen Version migriert. Die Slow-Ring-Endpunkte werden zu einem späteren Zeitpunkt migriert.
  • Benutzer können jetzt verschlüsselte Laufwerke auch ohne Passwort öffnen, sofern ein TPM (Trusted Platform Module) vorhanden ist und die entsprechende Richtlinie es zulässt.
  • Die Benutzeroberfläche steht jetzt auch in tschechischer Sprache zur Verfügung (Power-User-Oberfläche noch nicht).
  • Bei der Deinstallation von Bitdefender Endpoint Security Tools werden verschlüsselte Laufwerke, von denen kein System gestartet wird und die vom Verschlüsselungsmodul verwaltet werden, entschlüsselt, ohne dass dafür ein Wiederherstellungsschlüssel nötig ist.

Gelöste Probleme

  • Eine Reparatur der Installation, während der Endpoint-Security-Dienst nicht lief, bewirkte, dass Bitdefender Endpoint Security Tools deinstalliert wurde. Dieses Problem wurde jetzt behoben.
  • Ein Problem, bei dem die Verschlüsselung auf Windows-7-Endpunkten mit TPM nicht startete, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem die Inhaltssteuerung eine Anwendung daran hinderte, eine Verbindung mit der Schnittstelle eines Geräts herzustellen, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem die Inhaltssteuerung den Zugriff auf die Website home.nest.com blockierte, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem die Verwendung mehrerer Zuweisungsregeln viel Arbeitsspeicher belegte, wurde behoben.
  • Bei der Anwendung einer neuen Richtlinie wurden alte Richtlinien nicht vollständig gelöscht. Dieses Problem wurde jetzt behoben.
  • Ein Problem, bei dem beim Updateversuch über ein Relais die Fehlermeldung -2009 ausgegeben wurde, wurde behoben.
  • In einigen Fällen wurden Dateien aus der Quarantäne nicht ordnungsgemäß gelöscht. Dieses Problem wurde jetzt behoben.
  • Ein Problem, bei dem Bitdefender Endpoint Security Tools in seltenen Fällen nach dem Windows-Systemstart zu keinem der konfigurierten Security Server eine Verbindung herstellen konnte, wurde behoben.

Einschränkungen

  • Gemäß unserer Ankündigung zum Support für Windows Vista & Server 2008 (hier in englischer Sprache), beinhalten Neuinstallationen ab Version 6.2.34.994 (Februar 2018) auf diesen Betriebssystemen nur die Module Malware-Schutz, Erweiterte Gefahrenabwehr und Exchange-Schutz:
    • Windows Vista (Service Pack 1 and Service Pack 2)
    • Windows Server 2008
    • Windows Small Business Server 2008.
    Bei einer Reparatur oder Neukonfiguration werden auch nur diese Module installiert.
note Beachten Sie:

Während dieses Updates wird der Microsoft-Exchange-Transport-Dienst angehalten.

Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden