Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Problemlösung bei Fehlgeschlagenen BEST-Installationen

Bitdefender GravityZone schafft volle Transparenz der gesamten Unternehmenssicherheitssituation und globaler Sicherheitsrisiken und ermöglicht die Steuerung der Sicherheitsdienste, die virtuelle und physische Arbeitsplatzrechner, Server und Mobilgeräte schützen. Sämtliche Bitdefender-Enterprise-Sicherheitslösungen werden innerhalb der GravityZone über eine zentrale Konsole verwaltet: das Control Center, das Steuerungs-, Berichts- und Warndienste für die verschiedenen Rollen innerhalb des Unternehmens zur Verfügung stellt.

Während der Ausführung von Installationsaufgaben von Bitdefender Endpoint Security Tools können verschiedene Fehler auftreten. Dieser Abschnitt gibt einen Überblick über die häufigsten Fälle von fehlgeschlagenen Installationsaufgaben und hilfreiche Tipps zur Behebung der Ursachen.

Ganz allgemein schlagen Installationsaufgaben fehl, wenn die Zielsysteme nicht die Installationsanforderungen erfüllen, die im Artikel BEST-Installationsvoraussetzungen aufgeführt sind. Ein weiterer häufiger Grund für fehlschlagende Installationsaufgaben sind netzwerkbezogene Fehlkonfigurationen.

Statusmeldungen bei fehlgeschlagenen Installationsaufgaben unter Windows:

  1. Verbindung fehlgeschlagen: NT_STATUS_UNSUCCESSFUL - Der angeforderte Vorgang war nicht erfolgreich. Bitte überprüfen Sie die Verbindung zwischen GravityZone und der gewünschten Maschine.

    Die Installationsaufgabe ist fehlgeschlagen, weil keine Netzwerkverbindung zwischen dem GravityZone-Cluster, von dem die Installationsaufgabe ausging, und dem Zielsystem besteht.

    Zur Behebung dieses Problems sollten Sie Folgendes überprüfen:

    • Das Zielsystem ist im Netzwerk verfügbar: Es hat den richtigen DNS-Eintrag, und die zugewiesene IP-Adresse ist nicht doppelt vorhanden.

    • Die lokale Firewall auf dem Zielsystem lässt Datei- und Druckerfreigaben zu (TCP-Ports 139, 445; UDP-Ports 137, 138

    • Das Zielsystem akzeptiert Verbindungen zur administrativen Freigabe admin$.

  2. Verbindung fehlgeschlagen: NT_STATUS_LOGON_FAILURE - Die Anmeldung hat nicht funktioniert. Grund dafür sind entweder ein ungültiger Benutzername oder ungültige Zugangsdaten.

    Die Installationsaufgabe ist fehlgeschlagen, weil der Administrator bei der Konfiguration der Installationsaufgabe die falschen Zugangsdaten angegeben hat.

    Zur Behebung des Problems können Sie Folgendes tun:

    • Überprüfen Sie, ob im Zugangsdaten-Manager der Installationsaufgabe die richtigen Zugangsdaten im richtigen Format eingegeben wurden.

    • Vergewissern Sie sich, dass den angegebenen Zugangsdaten Administratorrechte auf dem Zielsystem zugeordnet sind.

  3. Verbindung fehlgeschlagen: NT_STATUS_IO_TIMEOUT - Der angegebene E/A-Vorgang wurde nicht rechtzeitig abgeschlossen, bevor es zu einer Zeitüberschreitung kam.

    Die Installationsaufgabe ist fehlgeschlagen, weil die gewünschte Maschine den Domain-Controller nicht kontaktieren konnte, um die vom GravityZone-Installationsprozessor initiierte Authentifizierungsanfrage für die administrative Freigabe zu überprüfen.

    Diesen Fehler können Sie beheben, indem Sie dafür sorgen, dass das Zielsystem eine ordnungsgemäße Netzwerkverbindung zum Domain-Controller des Unternehmens hat.

  4. Verbindung fehlgeschlagen: NT_STATUS_BAD_NETWORK_NAME - Der angegebene Freigabename kann auf der gewünschten Maschine nicht gefunden werden.

    Die Installationsaufgabe ist fehlgeschlagen, weil die administrative Freigabe auf dem Zielsystem nicht existiert.

    Um dieses Problem zu beheben, sollten Sie auf dem Zielsystem Folgendes überprüfen:

    • Das Datei- und Druckerfreigabeprotokoll ist auf dem Netzwerkadapter aktiviert.

    • Der Benutzerkontensteuerung ist deaktiviert.

    • Der Server-Dienst und seine Abhängigkeiten laufen.

  5. Verbindung fehlgeschlagen: NT_STATUS_HOST_UNREACHABLE - Es besteht keine Verbindung zwischen GravityZone und der gewünschten Maschine.

    Die Installationsaufgabe ist fehlgeschlagen, weil der auf dem Zielsystem laufende Installer die GravityZone-Web-Konsolenrolle nicht kontaktieren konnte, um das Sicherheitsagentenpaket herunterzuladen.

    Zur Behebung dieses Problems sollten Sie Folgendes überprüfen:

    • Der DNS-Server des Unternehmens kann den/die Hostnamen der virtuellen GravityZone-Appliance(s) auflösen.

    • Das Zielsystem kann den DNS-Server kontaktieren und den/die Hostnamen der virtuellen GravityZone-Appliance(s) auflösen.

  6. Installation fehlgeschlagen! Ein Programm konnte auf dem Gast-Betriebssystem nicht ausgeführt werden

    Zur Behebung des Problems können Sie Folgendes tun::

    • Deaktivieren Sie die Benutzerkontensteuerung für Windows 7, 8, 10 und Server 2012.

    • Ab Windows 8 müssen Sie die Benutzerkontensteuerung auch über die Registry deaktivieren.

      1. Geben Sie in der Befehlszeilenoberfläche den Befehl regedit ein, um den Registry-Editor zu öffnen.

      2. Navigieren Sie im Baum zu: HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/Microsoft/Windows/CurrentVersion/Policies/System.

      3. Setzen Sie den Schlüssel EnableLUA auf 0.

  7. Fehler 1: Installation fehlgeschlagen! Die Installationsdateien (Relais) konnten nicht heruntergeladen werden.

    Mögliche Ursachen:

    • Falsche Funktion. Das kann auftreten, wenn die Firewall auf dem Relais aktiviert ist und Port 7074 nicht zugelassen ist.

    • Falscher Parameter. Das kann auftreten, wenn die Installationskits nicht auf dem Relais gespeichert sind.

    Zur Behebung dieses Problems sollten Sie Folgendes überprüfen:

    • Für die virtuelle Appliance wurde ein DNS-Eintrag erstellt, der identisch ist mit dem, der in der Befehlszeilenoberfläche der Appliance eingegeben wurde (Menü Appliance-Optionen). Das gewünschte Relais kann die virtuelle Appliance anpingen.

    • Wenn interne Filter oder Firewalls verwendet werden, wird der Datenverkehr zwischen dem Relais und der Appliance ausgeschlossen.

    • Zeitüberschreitungen in der Verbindung zwischen dem Relais und der GravityZone-Appliance.

  8. Fehler 3.

    Der Port 7074 (eingehend) ist auf dem Ralais blockiert und muss für den internen LAN-Verkehr ausgeschlossen werden.

  9. Fehler 5: Es konnte kein passender Server für die Domain gefunden werden.

    Zur Behebung des Problems können Sie Folgendes tun:

    1. Überprüfen Sie die administrative Freigabe und das Format der Zugangsdaten (bei Installation über das Relais: user@domain).

    2. Vergewissern Sie sich, dass die Appliance den Domain-Namne und den Domain-Controller-Namen auflösen kann:

      ping  ping 
    3. Vergewissern Sie sich, dass die Appliance den Domain-Controller über Port 389erreichen kann.

      telnet domain_name port
      telnet dc_name port
  10. Fehler 8: Nicht genügend freier Speicherplatz.

    Auf dem gewählten Laufwerk steht nicht genügend Speicherplatz zur Verfügung. BEST benötigt mindestens 2 GB freien Speicherplatz.

  11. Fehler 10: Installation fehlgeschlagen! Die Exchange-Schutz-Transport-Agenten konnten nicht installiert werden. Sie müssen für Exchange Server 2013 SP1 Microsoft KB2938053 installieren.

    Zu dieser Fehlermeldung kommt es normalerweise, wenn eine andere Aufgabe gerade läuft. Ist das der Fall, warten Sie, bis die Aufgabe abgeschlossen ist und starten Sie den Server neu.

  12. Fehler 31: Bei der Deinstallation von Drittanbieter-Sicherheitssofware ist ein Fehler aufgetreten. Sie müssen alle anderen Sicherheits-Softwareprogramme manuell deinstallieren.

    Die Installationsaufgabe ist fehlgeschlagen, weil auf dem Zielsystem Sicherheits-Software von Drittanbietern gefunden wurde, die von der Bitdefender-Entfernungsroutine nicht deinstalliert werden konnte.

    Dieser Fehler tritt auf, wenn die Drittanbieter-Software passwortgeschützt ist oder in ihrer Deinstallationsroutine keine "Silent Uninstall"-Funktion unterstützt.

    Wenn die Drittanbieter-Software passwortgeschützt ist, entfernen Sie den Passwortschutz und starten Sie die Installationsaufgabe erneut. Andernfalls müssen Sie die Drittanbieter-Software manuell entfernen

  13. Fehler 50: Installation fehlgeschlagen! Microsoft .NET Framework 3.5 SP1 (oder eine neuere Version) muss vorhanden sein, um den Exchange-Server-Schutz zu installieren.

  14. Fehler 53: Maschine ist nicht erreichbar, offline oder hinter einer Firewall.

    Zur Behebung des Problems können Sie Folgendes tun:

    1. Überprüfen Sie, ob die gewünschte Maschine online ist.

    2. Vergewissern Sie sich, dass die folgenden Ports offen sind:

      • 8443, bei Installation über die GravityZone-Appliance.

      • 7074, bei Installation über das Relais.

    3. Suchen Sie nach etwaigen Filtern oder Firewalls, die den Datenverkehr zwischen dem Installer und der Zielmaschine blockieren könnten.

  15. Fehler 82.

    Der Port 7074 (eingehend) ist auf dem Ralais blockiert und muss für interne(n)LAN-Verkehr/Datenübertragung ausgeschlossen werden.

  16. Fehler 112: Installation fehlgeschlagen! Auf dem Datenträger ist nicht genug freier Speicherplatz für die Installation des Produkts.

  17. Fehler 161: Installation fehlgeschlagen! Der angegebene Installationspfad ist ungültig.

  18. Fehler 183: Installation fehlgeschlagen! Endpoint Security bereits installiert.

  19. Fehler 267: Installation fehlgeschlagen! Der Installer kann den Installationspfad nicht erstellen.

    Nicht genügend Rechte, um die nötigen Änderungen vorzunehmen. Vergewissern Sie sich, dass das Benutzerkonto, von dem aus sie die Installation vornehmen möchten, ein Lokal-/Domain-/Netzwerk-Administratorkonto ist, das die Rechte hat, die gewünschte Operation durchzuführen.

  20. Fehler 1001: Fehler bei der Installation von Microsoft Visual C++ 2010 Redistributable.

    Im Installationsvorgang konnte die Visual C++ 2010 Redistributable-Abhängigkeit für das Installer-Paket nicht installiert werden. Um diesen Fehler zu beheben, installieren Sie die x86- die x64-Version des VC++ 2010 Redistributable-Pakets und starten Sie dann die Installation von BEST erneut.

  21. Fehler 1151: Installation fehlgeschlagen! Nicht unterstütztes Betriebssystem.

    Die unterstützten Betriebssysteme finden Sie im Abschnitt Endpunktschutz-Anforderungen des GravityZone-Installationshandbuchs aufgeführt.

  22. Fehler 1552: Eine andere Instanz läuft bereits.

    Diese Fehlermeldung tritt auf, wenn eine andere Aufgabe gerade läuft. Ist das der Fall, warten Sie, bis sie abgeschlossen ist, und starten Sie die Maschine dann neu.

    Wenn die Installation nicht erfolgreich war, müssen Sie evtl. mit dem Deinstallations-Tool die Maschine aufräumen. Wenn die Deinstallation abgeschlossen wurde, führen Sie einen Neustart durch und starten Sie die Installation erneut.

  23. Fehler 1610: Installation fehlgeschlagen! Bei den gewählten Scan-Modus-Einstellungen ist mindestens eine SVA erforderlich.

    Der Installationsprozess ist fehlgeschlagen, weil nach der Erstellung der Pakete die Option Zentralisierter Scan ausgewählt wurde und kein Security Server ausgewählt oder installiert ist.

    Damit die Installation durchgeführt werden kann, müssen Sie den Scan-Modus auf Lokal, ändern oder einen Security Server hinzufügen.

  24. Fehler 1613: ERROR_INSTALL_PACKAGE_VERSION. Falsche Windows-Installer-Version auf der Maschine.

    Um dieses Problem zu beheben, folgen Sie den Anweisungen aus diesem Microsoft-KB-Artikel.

    note Beachten Sie:
    Den Windows-Installer 4.5 finden Sie hier.
  25. Fehler 1618: Installation fehlgeschlagen! Eine andere Installation läuft gerade.

    Diese Fehlermeldung tritt auf, wenn eine andere Aufgabe gerade läuft. Ist das der Fall, warten Sie, bis sie abgeschlossen ist, und starten Sie die Maschine dann neu.

    Wenn die Installation nicht erfolgreich war, müssen Sie evtl. mit dem Deinstallations-Tool die Maschine aufräumen. Wenn die Deinstallation abgeschlossen wurde, führen Sie einen Neustart durch und starten Sie die Installation erneut.

  26. Fehler 1638: Eine andere Version dieses Produkts ist bereits installiert. Die Installation dieser Version kann nicht fortgesetzt werden. Sie können die bestehende Version über "Programm deinstallieren oder ändern" in der Systemsteuerung konfigurieren oder entfernen.

  27. Fehler 3010: Installation fehlgeschlagen! Installer muss neu starten.

    Der Installer erfordert einen System-Neustart, aber das Kästchen Automatischer Neustart war nicht markiert.

  28. SERVICE_ALREADY_EXISTS - Der Dienst bddepsrv existiert bereits! Entfernen Sie den Dienst bddepsrv vom Zielcomputer, starten Sie ihn neu und führen Sie die Aufgabe erneut aus.

    Die Installationsaufgabe ist fehlgeschlagen, denn:

    • Eine andere Installationsaufgabe läuft bereits auf dem Zielsystem. Lassen Sie in diesem Fall die andere Installationsaufgabe zu Ende laufen.

      Lassen Sie in diesem Fall die andere Installationsaufgabe zu Ende laufen.

    • Eine vorige Installationsaufgabe ist fehlgeschlagen, weil ein notwendiger Prozess abgestürzt ist, wodurch der temporäre Bitdefender-Installationsdienst auf dem Zielsystem registriert geblieben ist.

      In diesem Fall:

      1. Melden Sie sich als Administrator am Zielsystem an.

      2. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung und geben Sie folgende Befehle ein:

        C:\> sc stop bddepsrv
        C:\> sc delete bddepsrv
      3. Starten Sie die Maschine neu und versuchen Sie es erneut mit der Installationsaufgabe.

    Über die erwähnten Situationen hinaus kann es vorkommen, dass die Installationsaufgabe je nach individuellen Anomalien des Betriebssystems auf der Zielmaschine einen generischen Windows-Installer-Fehlercode ausgibt. Mehr Details zu Windows-Installer-Fehlercodes finden Sie in diesem Microsoft-KB-Artikel.

  29. CAN_NOT_CREATE_SERVICE - Der Dienst bddepsrv kann nicht erstellt werden! Entfernen Sie den Dienst bddepsrv (sofern vorhanden) vom Zielcomputer, starten Sie ihn neu und führen Sie die Aufgabe erneut aus.

    Das unter Punkt 28 beschriebene Vorgehen kann auch hier angewendet werden.

  30. IPV6_NOT_SUPPORTED - IPv6 ist nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie das IPv4-Protokoll.

  31. INSTALATION_IS_TAKING_MORE_THEN_EXPECTED - Die Installation dauert länger als erwartet. Konfigurieren Sie die Installationsaufgabe, indem Sie gegebenenfalls die Markierung der Option „Vor der Installation scannen“ entfernen, und führen Sie anschließend die Aufgabe erneut aus.

  32. PACKAGE_NOT_FOUND - Es wurde kein Installationspaket gefunden. Bitte wenden Sie sich an den technischen Support.

    Sehen Sie nach, ob das fragliche Paket auf der Seite Netzwerk > Pakete im Control Center existiert.

    Um diesen Fehler zu beheben, löschen Sie das Paket und erstellen Sie es erneut.

  33. VM_IS_SVA - Die Zielmaschine ist ein Security Server. Der Agent kann nicht auf einem Security Server installiert werden.

  34. VM_TOOLS_NOT_INSTALLED - VMware Tools ist nicht installiert. Installieren Sie VMware Tools auf den Zielmaschinen und führen Sie die Aufgabe erneut aus.

  35. VM_TOOLS_NOT_RUNNING - VMware Tools läuft nicht. Bitte überprüfen Sie den Status von VMware Tools auf den Zielmaschinen. Ohne VMware Tools kann der Sicherheitsagent nicht installiert werden.

  36. CAN_NOT_DETERMINE_VM_TOOLS_STATUS - Status von VMware Tools kann nicht bestimmt werden. Bitte überprüfen Sie den Status von VMware Tools auf den Zielmaschinen. Ohne VMware Tools kann der Sicherheitsagent nicht installiert werden.

  37. Folgende VM kann nicht geöffnet werden: [datastore] myVM1/myVM1.vmx.

    Überprüfen Sie die folgenden Punkte:

    • Der Benutzername und das Passwort, die im Control Center konfiguriert sind, stimmen: Melden Sie sich am vSphere Client mit denselben Zugangsdaten an oder versuchen Sie es mit einem anderen Konto.

    • Der für die VMware-Integration angegebene Benutzer hat vCenter-Administratorrechte.

  38. NT_STATUS_INSUFFICIENT_RESOURCES

    Dieser Fehler tritt auf, wenn der Sicherheitsagent auf virtuellen Maschinen installiert wird.

    Um das Problem zu beheben, ändern Sie folgende Registry-Einträge:

    HKEY_LOCAL_MACHINE > SYSTEM > CurrentControlSet > Services > lanmanserver > parameters > size auf 3

    HKEY_LOCAL_MACHINE > SYSTEM > CurrentControlSet > Control > Session Manager > Memory Management > LargeSystemCache auf 1

  39. Installation fehlgeschlagen! - Das Produkt wurde nicht ordnungsgemäß konfiguriert.

    Policy settings

    Grund:

    • Das vollständige Kit wird aus dem Archiv heraus ausgeführt
    • Die Datei installer.xml befindet sich nicht direkt neben dem vollständigen Kit
    • Das vollständige Kit kann installer.xml nicht lesen, wenn sich beide Dateien auf einem Netzwerklaufwerk befinden

    Lösung:

    TStellen Sie zur Lösung dieses Problems sicher, dass sowohl die Datei installer.xml als auch die Dateien des vollständigen Kits entpackt wurden und über das lokale Laufwerk ausgeführt werden.

Statusmeldungen bei fehlgeschlagenen Installationsaufgaben unter Linux:

  1. Fehler 1: Installation fehlgeschlagen! Das Produkt ist bereits installiert.

  2. Fehler 2: Installation fehlgeschlagen! Download-Fehler.

    Um dieses Problem zu beheben, sollten Sie folgende Punkte überprüfen:

    • Sie haben eine aktive Verbindung zwischen der Zielmaschine und dem Relais oder der virtuellen GravityZone-Appliance hergestellt. Die nötigen Ports finden Sie hier.

    • Der Benutzer hat Schreibrechte an dem Speicherort, an dem der Agent installiert wird.

    • Der Endpunkt hat genügend freien Speicherplatz auf der Festplatte.

  3. Fehler 4: Installation fehlgeschlagen! Setup-Verzeichnis konnte nicht erstellt werden.

    Der Benutzer muss Schreibrechte am Installationsort haben.

  4. Fehler 10: Installation fehlgeschlagen! Linux-Distribution kann nicht gefunden werden.

    Vergewissern Sie sich, dass Ihre Linux-Distribution im GravityZone-Installationshandbuch unter den unterstützten Betriebssystemen aufgeführt ist.

  5. Fehler 11: Installation fehlgeschlagen! Betriebssystem wird nicht unterstützt.

    Im GravityZone-Installationshandbuch finden Sie eine Liste der unterstützten Betriebssysteme.

  6. Fehler 12: Installation fehlgeschlagen! Eine andere Installation läuft gerade. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, oder löschen Sie das Setup-Verzeichnis.

  7. Fehler 16: Installation fehlgeschlagen! Eine neuere Version des Pakets ist bereits installiert.

  8. Fehler 19: Installation fehlgeschlagen! Konfigurationsdatei konnte nicht gefunden werden.

    Die für die Installation notwendige Datei installer.xml wurde aufgrund von Einschränkungen nicht auf die Zielmaschinen kopiert. Suchen Sie nach Firewall-Filern und vergewissern Sie sich, dass das Benutzerkonto über die Rechte verfügt, die Operation durchzuführen.

  9. Fehler 75: Installation fehlgeschlagen! Es gibt ein Problem mit dem Paket-Manager.

  10. Fehler 77: Installation fehlgeschlagen! Die aktuelle Scan-Typ-Konfiguration ist nicht erlaubt.

    Der Installationsprozess ist fehlgeschlagen, weil bei der Erstellung der Pakete die Option Zentralisierter Scan ausgewählt wurde und kein Security-Server ausgewählt oder installiert ist.

    Ändern Sie den Scan-Modus auf Lokal oder fügen Sie einen Security Server hinzu.

  11. Fehler 86: Installation fehlgeschlagen! Das Passwort passt nicht zum Benutzer.

    Der Benutzer verfügt nicht über die Rechte, Installationen durchzuführen.

    Zur Behebung des Problems können Sie Folgendes tun:

    • Geben Sie dem Benutzer die Rechte.

    • Ändern Sie: /etc/ssh/sshd_config indem Sie PermitRootLogin yes hinzufügen. Sie können Root durch einen beliebigen Benutzer ersetzen.

Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden