Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Objekte im Netzwerkinventar finden

Bitdefender GravityZone schafft volle Transparenz der gesamten Sicherheitssituation und der globalen Sicherheitsrisiken eines Unternehmens und ermöglicht die Steuerung der Sicherheitsdienste, die virtuelle und physische Arbeitsplatzrechner, Server und mobile Geräte schützen. Sämtliche Unternehmenssicherheitslösungen von Bitdefender werden innerhalb der GravityZone über eine zentrale Konsole, das Control Center, verwaltet, das Steuerungs-, Berichts- und Warndienste für die verschiedenen Rollen innerhalb des Unternehmens zur Verfügung stellt.

In diesem Artikel werden verschiedene Möglichkeiten beschrieben, gesuchte Entitäten im Netzwerkinventar zu finden.


Einführung

Das Netzwerkinventar enthält die Netzwerkobjekte Ihres Unternehmens, also Computer, Server, virtuelle Maschinen und mobile Geräte. In großen Netzwerken kann es schwierig sein, ein bestimmtes Objekt zu finden. Im Folgenden werden die Filteroptionen des Control Centers erklärt, die die Suche deutlich erleichtern.

Die Dienstauswahl

Die Netzwerkobjekte sind unter den verfügbaren Sicherheitsdiensten gruppiert:

  • Computers (Security for Endpoints)
  • Virtuelle Maschinen (Security for Virtualized Environments)
  • Mobile Geräte (Security for Mobile Devices).

Sie können die Netzwerkobjekte der gewünschten Kategorie anzeigen, indem Sie den entsprechenden Dienst in der Dienstauswahl in der rechten oberen Ecke der Seite wählen.

Blättern

Je nach Anzahl der Netzwerkobjekte kann sich die Inventartabelle über mehrere Seiten erstrecken. Standardmäßig werden nur 10 Einträge pro Seite angezeigt. Mit den Navigationsschaltflächen unter der Tabelle können Sie durch die Seiten blättern. Über das Menü neben den Navigationsschaltflächen können Sie die Anzahl der Einträge pro Seite verändern.

Sortieren

Sie können auf eine Spaltenüberschrift klicken, um die Einträge nach den Daten in dieser Spalte zu sortieren. Wenn Sie z. B. Computer nach ihren Namen sortieren möchten, klicken Sie auf die Spaltenüberschrift Name. Wenn Sie ein zweites Mal auf die Überschrift klicken, wird die Reihenfolge der Einträge umgekehrt.

Suchen

Hat die Tabelle einfach zu viele Einträge, können Sie das Suchfeld unter den Spaltenüberschriften nutzen.

  1. Wählen Sie im linken Fenster die gewünschte Gruppe.
  2. Geben Sie im rechten Fenster einen Suchbegriff in das entsprechende Feld unter einer Spaltenüberschrift (Name, Betriebssystem, IP-Adresse, usw.) ein.
    Geben Sie z. B. in das IP-Feld die IP-Adresse eines Computers ein, den Sie suchen. Es wird dann nur der gesuchte Computer in der Tabelle angezeigt. Löschen Sie den Inhalt des Suchfeldes, um wieder die gesamte Liste anzuzeigen.

Hinweis: Sie können den Inhalt eines Suchfeldes löschen, indem Sie den Mauszeiger über das entsprechende Feld bewegen und dann auf das X klicken.

Filtern

Mit dem Filtermenü über der Tabelle können Sie die Anzeige auf bestimmte Einträge einschränken.

  1. Wählen Sie im linken Fenster die gewünschte Gruppe.
  2. Klicken Sie auf das Filtermenü.
  3. Wählen Sie die gewünschten Filterkriterien.
    Filterkriterien für Computer:
    • Typ. Filtern Sie nach dem Typ von Objekt: Computer oder Ordner.
    • Sicherheit. Filtern Sie nach dem Sicherheitsstatus von Computern: verwaltete Endpunkte, verwaltete Endpunkte mit Endpoint-Security-Relais-Rolle, unverwaltete, gelöschte, angreifbare oder sichere Computer.
    • Richtlinie. Filtern Sie nach der Richtlinienvorlage und/oder nach dem Richtlinienzuweisungsstatus: zugewiesen oder ausstehend.
    • Tiefe. Bei Computernetzwerken mit Baumstruktur werden Computer in Untergruppen standardmäßig nicht angezeigt. Wählen Sie Alle Elemente rekursiv, um alle Computer in der aktuellen Gruppe und aller ihrer Untergruppen anzuzeigen.

      Hinweis: Wenn Sie alle Computer inklusive denen in Unterordnern anzeigen, werden Untergruppen nicht mehr in der Tabelle dargestellt.

    Filterkriterien für virtuelle Maschinen:

    • Typ. Filtern Sie nach dem Typ von virtueller Maschine.
    • Sicherheit. Filtern Sie nach dem Sicherheitsstatus der virtuellen Maschinen: mit Bitdefender Tools verwaltet, mit VMware vShield verwaltet, unverwaltet oder gelöscht. Wenn Sie möchten, können Sie auch nur die Security Server anzeigen.
    • Richtlinie. Filtern Sie nach der Richtlinienvorlage und/oder nach dem Richtlinienzuweisungsstatus: zugewiesen oder ausstehend.
    • Ein-/Ausgeschaltet. Mit diesem Filter können Sie entweder nur die eingeschalteten oder nur die ausgeschalteten virtuellen Maschinen oder beide Sorten anzeigen.
    • Tag. Filtern Sie nach Tags und Attributen, die Sie in Ihrer virtuellen Umgebung definiert haben.
    • Tiefe. Bei Netzwerken mit Baumstruktur werden virtuelle Maschinen in Untergruppen standardmäßig nicht angezeigt. Wählen Sie Alle Elemente rekursiv, um alle virtuellen Maschinen in der aktuellen Gruppe und aller ihrer Untergruppen anzuzeigen.
    Filterkriterien für mobile Geräte:
    • Typ. Filtern Sie nach Typ der Entität: Benutzer/Geräte oder Ordner.
    • Sicherheit. Filtern Sie nach dem Sicherheitsstatus der mobilen Geräte: verwaltete, unverwaltete, angreifbare oder sichere Geräte.
    • Richtlinie. Filtern Sie nach der Richtlinienvorlage und/oder nach dem Richtlinienzuweisungsstatus: zugewiesen oder ausstehend.
    • Ansicht. Über diesen Filter können Sie entweder nur die Benutzer oder nur die Geräte der gewählten Gruppe anzeigen.
    • Eigentümer. Filtern Sie nach dem Eigentümer der Geräte: Unternehmen Enterprise oder privat.
    • Tiefe. Bei Netzwerken mit Baumstruktur werden mobile Geräte in Untergruppen standardmäßig nicht angezeigt. Wählen Sie Alle Elemente rekursiv, um alle mobile Geräte in der aktuellen Gruppe und allen Untergruppen anzuzeigen.

    Hinweis: Klicken Sie auf Zurücksetzen, um die Filter zu entfernen und wieder alle Einträge anzuzeigen.

  4. Klicken Sie auf Speichern, um die gewählten Filterkriterien anzuwenden.

Beispielsituation

Im Folgenden sind beispielhaft die Schritt aufgeführt, mit denen Sie die oben erwähnten Filter nutzen können, um alle registrierten mobilen Geräte eines bestimmten Benutzers anzuzeigen:

  1. Gehen Sie zur Seite Netzwerk.
  2. Wählen Sie Mobile Geräte aus der Dienstauswahl.
  3. Klicken Sie auf das Filtermenü über der Tabelle.
  4. Gehen Sie zum Reiter Ansicht und wechseln Sie zur Ansicht Geräte.
  5. Geben Sie in das Suchfeld unter der Spaltenüberschrift Benutzer den Namen des gesuchten Benutzers ein.

Jetzt werden nur die passenden mobilen Geräte in der Tabelle angezeigt.

Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden