Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Neue technologie zum exploit-schutz in Bitdefender GravityZone

Veröffentlichungsdatum: 19.11.2019

Übersicht

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihr Unternehmen vor allen potenziellen Endpunktbedrohungen zu schützen.

Eine neue und verbesserte Technologie zum Schutz vor Exploits ist ab sofort in GravityZone verfügbar und wird derzeit zur Verbesserung des Schutzes für alle Kunden ausgerollt.

Die Technologie zur Abwehr von Exploits schützt den Speicher und besonders anfällige Anwendungen wie Browser, Dokumentanzeigeprogramme, Mediendateien und Laufzeit (z. B. Flash, Java). Komplexe Mechanismen überwachen Routinen für den Speicherzugriff, um Exploit-Verfahren wie API-Caller-Verification, Stack Pivot, Return-Oriented Programming (ROP) und weitere andere, um zu identifizieren und abzuwehren.

Wann ist es soweit?

Wir bitten Sie, diese neue Technologie so schnell wie möglich einzusetzen, um die alte Exploit-Schutz-Funktionalität zu ersetzen. Die Migration auf diese neue Funktion erfolgt nahtlos und stellt kein Sicherheitsrisiko dar. Im Gegenteil, der Schutz wird sogar verbessert.

Was hast du zu tun?

  1. Wenn Sie die On-Premises-Version verwenden, stellen Sie sicher, dass GravityZone mindestens auf Version 6.9.1 aktualisiert wurde.
  2. Installieren Sie das Modul für den erweiterten Exploit-Schutz auf allen installierten Agenten.
    1. Wählen Sie auf der Seite Netzwerk die Zielendpunkte aus.
    2. Wählen Sie im Menü Aufgaben die Option Client neu konfigurieren.
    3. Wählen Sie unter Module die Option Hinzufügen und danach Erweiterter Exploit-Schutz.
    4. Speichern Sie die Änderungen.
  3. Fügen Sie das Modul für den erweiterten Exploit-Schutz zu den Installationspaketen hinzu.
    1. Öffnen Sie die Seite Pakete.
    2. Bearbeiten Sie das Paket.
    3. Wählen Sie Erweiterter Exploit-Schutz.
    4. Änderungen übernehmen.

Sie können das Modul über die Richtlinieneinstellungen Malware-Schutz > Erweiterter Exploit-Schutz anpassen.

important Wichtig:
Die alte Technologie für den Exploit-Schutz wird noch bis 31. März 2020 unterstützt. Um einen lückenlosen Schutz zu gewährleisten, ersetzt GravityZone automatisch die alte Exploit-Schutz-Technologie durch die neue.
Je früher Sie die neue Funktion einsetzen, desto schneller gewährleisten Sie maximalen Schutz vor Exploits.
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung..
Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden