Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Bitdefender GravityZone Anmerkungen zur Versionen 6.1.41-549 und 6.2.1-30

Veröffentlichungsdatum: 30. April 2017

Neue Funktionen und Verbesserungen

Allgemein

  • Bitdefender stellt ein Upgrade für das Betriebssystem der GravityZone-VAs auf Ubuntu 16.04 bereit. Dieser Vorgang wird in zwei Schritten durchgeführt. Der erste ist version 6.1.41-549. Während dieses Updates wird auch ein Upgrade der MongoDB-Datenbank auf Version 3.2 durchgeführt.
    Während des GravityZone-Updates, wird im Control Center der Verlauf des Updates für jede in Ihrer Umgebung installierte Appliance angezeigt. Näheres dazu erfahren Sie in diesem Artikel.
     
    warning Warnung:
    Mit diesem Update gehen sämtliche Anpassungen verloren, die Sie an Ihren Appliances vorgenommen haben. Bevor Sie dieses Update starten, sollten Sie auf jeden Fall Snapshots von allen Ihren GravityZone-Appliances machen.

Sicherheit für Computer und virtuelle Maschinen

  • VMware vSphere 6.5 wird jetzt auch unterstützt.
  • Für Linux-Betriebssystem steht jetzt auch die Relais-Rolle zur Verfügung.
  • Wenn Sie die Active-Directory-Integration löschen, können Sie jetzt wahlweise die nicht verwalteten Endpunkte aus dem Netzwerkinventar behalten.
  • Nach der Entfernung der Active-Directory-Integration werden die Endpunkte wieder in die Ordner wie vor der Integration verschoben. Wenn der entsprechende Ordner nicht mehr existiert, werden die Endpunkte wieder unter Benutzerdefinierte Gruppen verschoben. Beachten Sie bitte, dass sich die zugewiesenen Richtlinien je nach Konfiguration (Vererbung von Richtlinien von oben aufgrund von Endpunktkonfiguration oder übergeordneter Gruppe) ändern können.
  • Ab jetzt können gefundene Anwendungen aus den Anwendungsinventar entfernt werden.
  • Sie werden jetzt über die Anzahl der betroffenen Richtlinien informiert, wenn Sie eine Anwendung oder einen Ordner mit Anwendungen aus dem Anwendungsinventar löschen.
  • Regeln für die Richtlinienvererbung zu bearbeiten ist jetzt leichter geworden, da Sie jetzt nach Modulen und Bereichen suchen können, während Sie tippen.
  • Die neuen Optionen zu Import und Export bestehender Regeln machen die Verwaltung der Internet-Zugangssteuerung noch unkomplizierter.
  • Die während des Update von GravityZone angezeigten Kontaktdaten wurden aktualisiert.
  • Das E-Mail-System wurde verbessert.
  • Verschiebungen von Anwendungen oder Prozessen werden jetzt im Benutzeraktivitätsprotokoll festgehalten.
  • Sie können jetzt unverknüpfte Dateien aus der Quarantäne entfernen.
  • NSX-VMs, auf denen eine Infektion festgestellt wurde, werden jetzt als problematisch angezeigt, bis der Tag entfernt wird.

Gelöste Probleme

Sicherheit für Computer und virtuelle Maschinen

  • Objekte in der Quarantäne können nach der Wiederherstellung nicht mehr von Scans ausgeschlossen werden, wenn die aktive Richtlinie schreibgeschützt ist.
  • Ein Problem, bei dem es in einigen GravityZone-Umgebungen zu hoher CPU-Auslastung kam, wurde behoben.
  • Die Ursache für eine Verzögerung in der Anzeige der Anzahl der Ziele und des Richtlinienzuweisungsstatus auf der Richtlinienseite wurde behoben.
  • Das Problem mit der Mehrfachauswahl von Benachrichtigungen wurde behoben.
Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden