Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Bitdefender GravityZone Anmerkungen zur Version 6.5.5-1

Veröffentlichungsdatum: 9. April 2019

warning Warnung:
Ab der Version 6.5.5.5-1 von GravityZone wird Port 443 für das Herunterladen von Updates von den Bitdefender-Update-Servern verwendet. Stellen Sie sicher, dass Port 443 in der Unternehmens-Firewall geöffnet ist und den Datenverkehr zu den Bitdefender-Update-Servern (download.bitdefender.com und upgrade.bitdefender.com) zulässt, damit Ihre Sicherheitslösung auch in Zukunft Updates erhalten kann.

Neue Funktionen

Integration mit NSX-T

  • Agentenlose Sicherheit mit Anti-Malware-Funktionen für Ihr NSX-T Data Center 2.4 über die Guest Introspection-Dienstplattform. Befolgen Sie diese Anleitung, um GravityZone mit NSX-T zu integrieren.

Integration mit Bitdefender Network Traffic Security Analytics (NTSA)

  • Sie können GravityZone ab sofort mit NTSA integrieren und mit einem einzigen Klick im GravityZone Control Center problemlos zur NTSA-Konsole navigieren.

Verbesserungen

Full Disk Encryption

  • Die Verschlüsselung unter macOS wird ab sofort von FileVault für das Startlaufwerk und vom Befehlszeilenprogramm diskutil für das Nicht-Startlaufwerk durchgeführt.
  • GravityZone verwaltet ab sofort macOS-Startlaufwerke, die mit FileVault verschlüsselt sind.

Sandbox Analyzer

  • Sie können ab sofort passwortgeschützte Archive über die Seite Manuelle Übermittlung übermitteln.

Security for Virtualized Environments

  • Mühelose Host-Wartung mit dem neuen Verhalten von Security Server Multi-Platform, konfigurierbar in der Sicherheitsrichtlinie. Wenn die Wartung beginnt, wird Security Server automatisch heruntergefahren oder auf einen anderen Host migriert, je nach den Affinitätsregeln. Die Migration ist auch auf Hosts mit einem anderen Security Server möglich.

Report-Builder

  • Die Datenbank- und Verarbeiter-Rollen des Report Builder werden mit der GravityZone-Appliance bereitgestellt.

Berichte

  • Der von den Endpunkten gemeldete Malware-Status wird ab sofort genauer berechnet und in GravityZone-Berichten und -Portlets angezeigt:
    • Der Status Immer noch infiziert wurde auf Ungelöst geändert.
    • Alle Berichtsintervalloptionen, die den Begriff ":Letzte(r)" ("Letzte Woche" oder "Letzten 2 Monate") enthalten, wurden aus den geplanten Berichten entfernt.
    note Beachten Sie:
    Diese Änderung betrifft alle geplanten Berichte. Möglicherweise müssen Sie Ihre geplanten Berichte bearbeiten und eine andere Option für das Berichtsintervall auswählen.

Security for Mobile

  • Ab sofort werden Push-Benachrichtigungen über den Firebase Cloud Management-Dienst (FCM) auf Android unterstützt.

Veraltete Funktionen

  • Der Bericht Malware-Aktivität wurde verworfen. Vorläufig können Sie diesen Bericht wie bisher weiterverwenden. Gleichzeitig plant Bitdefender, das Reporting für Malware-Informationen in einem zukünftigen GravityZone-Update zu verbessern.

Gelöste Probleme

  • Es wurde ein seltenes Synchronisationsproblem mit dem Control Center behoben, das in bestimmten GravityZone-Umgebungen mit Replica Set auftrat. Control Center wurde nach dem Neustart der Dienste des Kommunikationsservers neu synchronisiert.
  • Behebung einiger Sicherheitsprobleme und kleinere Fehlerbehebungen bei den Funktionen des GravityZone Control Centers.
Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden