Wenden Sie sich direkt an unser Support-Team

Aktualisierung von GravityZone auf Version 6.21.1-1

Warum aktualisieren?

Ubuntu 16.04 LTS, das zugrundeliegende Betriebssystem von GravityZone, erreicht am 30. April 2021 offiziell das Lebensende. Das bedeutet, dass es für diese Version keine kritischen Fixe und Patches mehr geben wird, was sie unsicher macht.

Bei Bitdefender ist Sicherheit natürlich oberste Priorität. Deshalb migrieren wir zu Ubuntu 20.04 LTS, einer neueren, sicheren und langfristig unterstützten Version.

Damit Ihr Netzwerk weiter so sicher wie möglich bleibt, empfehlen wir, GravityZone so bald wie möglich zu aktualisieren. Alle weiteren Details finden Sie in diesem Artikel.

Wie wird das Update vonstatten gehen?

Zwischen dem 9. und dem 30. März werden wir das GravityZone-Update in mehreren Stufen zur Verfügung stellen, je nach Anzahl der geschützten Endpunkte und der GravityZone-Architektur. Sobald das Update zur Verfügung steht, können Sie es nach den Anweisungen in diesem Artikel durchführen.

Der Vorgang unterteilt sich in mehrere Phasen. Gemäß den offiziellen Empfehlungen von Ubuntum wird zunächst das Betriebssystem von GravityZone auf die Version 18.04 LTS aktualisiert und anschließend auf 20.04 LTS. Der Vorgang läuft transparent ab, benötigt jedoch keinerlei Eingreifen durch den Benutzer.

Für dieses Update sind automatische GravityZone-Produktupdates deaktiviert. Wenn Sie bei Ihnen aktiviert waren, werden sie automatisch reaktiviert, sobald das Update vollständig durchgeführt wurde.

Je nach Ihrer Hardware braucht das Update zwischen 30 Minuten und einigen Stunden.

In GravityZone-Umgebungen mit einer einzigen Appliance, auf der alle Rollen installiert sind, können Endpunkte evtl. während des Upgrade-Vorgangs ungeschützt sein, falls dort zentralisierte Scans ohne Ausweichmöglichkeit verwendet werden.

Was müssen Sie tun?

  1. Folgen Sie sämtlichen Empfehlungen zur Durchführung des Updates.
  2. Vergewissern Sie sich, dass Sie die technischen Anforderungen erfüllen.
  3. Befolgen Sie die beschriebenen Schritte für das Upgrade des Betriebssystems auf Ubuntu 20.04

Empfohlene Vorgehensweisen

  • Machen Sie Snapshots Ihrer GravityZone-Appliances, bevor Sie das Update durchführen. Das ist die einzige Möglichkeit, wie sie im Notfall Ihre GravityZone-Umgebung wiederherstellen können.

    Wenn Sie unsicher sind, wie Sie in Ihrem Hypervisor Snapshots erstellen können, wenden Sie sich an den Bitdefender-Enterprise-Support.

  • Aktivieren Sie im Control Center die folgenden Benachrichtigungen:
    • Update verfügbar mit der Option Konsolen-Update anzeigen.

      Mit dieser Benachrichtigung werden Sie informiert, wenn das Update zur Verfügung steht.

    • GravityZone-Update mit der Option Per E-Mail senden.

      Mit dieser Benachrichtigung werden Sie per E-Mail informiert, wenn das Update abgeschlossen ist.

Vorbereitende Maßnahmen

  • Alle GravityZone-Appliances (falls es mehrere gibt) müssen eingeschaltet sein.
  • Alle GravityZone-Appliances müssen miteinander kommunizieren können.
  • Auf Ihren GravityZone-Appliances muss Ubuntu 16.04 LTS laufen.
  • Ihre aktuelle GravityZone-Version muss 6.20.1-1 sein. Das ist die letzte Version vor diesem Update.

    Mit älteren Versionen kann das Betriebssystems-Update nicht durchgeführt werden. In diesem Fall müssen Sie das ausstehende GravityZone-Update durchführen.

  • Auf jeder Appliance muss mindestens 5 GB freier Speicherplatz vorhanden sein.

    Auf Appliances mit Datenbankserverrolle hängt der erforderliche Speicherplatz von der Größe der Datenbank ab. GravityZone wird Sie vor dem Update darüber informieren, ob genügend freier Speicherplatz zur Verfügung steht.

  • Keine Pakete von Drittanbietern installiert.

    Deinstallieren Sie alle zusätzlichen Pakete außer denen, die standardmäßig mit GravityZone ausgeliefert werden. Nach Abschluss des Updates können Sie sie wieder installieren.

  • Alle Appliances müssen ausschließlich die offiziellen Bitdefender-Repositorys verwenden.

    Wenn Sie andere Respositorys verwenden, speichern Sie sie auf einem anderen Datenträger oder Cloud-Speicher und entfernen Sie sie aus den Dateien. Sie können Sie nach dem Update wiederherstellen. Die Pfade zu den Repository-Dateien lauten:

    /etc/apt/sources.list

    /etc/apt/sources.list.d/

  • Beachten Sie sämtliche Informationen und Warnmeldungen bezüglich Hardwareund Konfigurationsanforderungen auf der Seite Konfiguration > Update > GravityZone-Rollen im Control Center. Wenn die Anforderungen nicht erfüllt sind, ist die Schaltfläche Update deaktiviert.

GravityZone-Upgrade auf Ubuntu 20.04

  1. Melden Sie sich im Control Center an.
  2. Öffnen Sie die Seite Konfiguration > Update > GravityZone-Rollen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Update.
  4. Bestätigen Sie, dass Sie bereit sind, fortzufahren.

Während des Updates:

  • Der Zugriff aufs Control Center ist auf alle Benutzer beschränkt.
  • Der Update-Fortschritt und Status wird für jede Appliance angezeigt.
  • Im Backend nimmt GravityZone die folgenden Änderungen vor:
    • Bestehende Dienste anhalten
    • Backup der Datenbank
    • Update von MongoDB auf Version 4.4
    • Deinstallation von Bitdefender-Paketen und -Abhängigkeitsbeziehungen
    • Update von Ubuntu auf Version 18.04 LTS
    • Update von Ubuntu auf Version 20.04 LTS
    • Reinstallation der Bitdefender-Pakete und -Abhängigkeitsbeziehungen
    • Änderung der Respositorys zum Empfang von Updates und Patches für Ubuntu 20.04
  • Die Appliances werden automatisch zweimal neu gestartet, jeweils nach beiden Betriebssystemupdates.

Wenn das Update abgeschlossen ist, können Sie sich wieder mit Ihren Zugangsdaten am Control Center anmelden.

Vergessen Sie nicht, dass alle Bitdefender-Pakete gemäß dem GravityZone-Profil, wie es vor dem Upgrade war, reinstalliert wurden. Alle benutzerdefinierten Pakete müssen manuell neu installiert werden.

Sie finden die Lösung für Ihr Problem nicht? Öffnen Sie bitte ein E-Mail-Ticket und wir werden Ihre Fragen oder Bedenken in der kürzesten Zeit beantworten.

Bewerten Sie diesen Artikel:

Senden