Anti-Spam-Software-Development-Kit


oder

Call Us At +40 751 514 316

Entwickelt für die Implementierung in Endpunkten, Netzwerken und in der Cloud

Erkennt Gefahren durch Spam

Intelligente Anti-Spam-Technologie

Bitdefender setzt auf eine Kombination aus Spam-Filtern und Vorhersagetechnologien, um eine intelligente Anti-Spam-Technologie zu schaffen. Diese umfasst unter anderem URL-Filter, Bildfilter, Zeichensatzfilter, Spam-URL-Blacklists in Echtzeit und Echtzeit-Blacklists. Andere Komponenten setzen auf mathematische Wahrscheinlichkeiten und andere Verfahren zur Unterscheidung harmloser E-Mails mit geringer Fehlalarmquote.

Cloud-basierte Spam-Erkennung

Alle E-Mails werden an die Bitdefender Antispam Cloud gesendet, um diese auf Spam, Phishing-Versuche oder schädliche Links zu untersuchen. Durch die kontinuierliche und automatische Aktualisierung des Spam-Schutzes ist die Bedrohungserkennung stets auf dem neuesten Stand, um Spam-Wellen abzuwehren.

Flexible Konfiguration

Sie können E-Mails, Dateien oder den Arbeitsspeicherpuffer scannen, um zu bestimmen, ob eine E-Mail als Spam, schädlich oder harmlos eingestuft wird. Mit dem Spam-Schutz-SDK können Nutzer die Erkennungsraten anhand von verfügbaren Informationen steuern. Durch die Analyse historischer Daten können Administratoren den Schwellenwert für die Erkennung anpassen.

Schont Systemressourcen

Arbeitsspeicher und Prozessor werden erheblich entlastet, da die Verarbeitung vollständig in die Bitdefender Antispam Cloud ausgelagert wird. Darüber hinaus sind keine Signatur-Updates erforderlich, da auch die Erkennung in der Antispam Cloud erfolgt. Die Thin-Client-Technologie ermöglicht eine ressourcensparende Nutzung, die das Gerät entlastet.

Preisgekrönte Leistung

Die Virenschutz-Engines von Bitdefender gewinnen immer wieder Auszeichnungen, sind dabei aber nicht allein. Die Anti-Spam-Technologie von Bitdefender hat 31 VBSpam-Zertifizierungen und seit Januar 2012 9 VBSpam+-Auszeichnungen in Folge erhalten. Für den Erhalt der VBSpam+-Zertifizierung müssen mindestens 99,5 % der Spam-Nachrichten ohne Fehlalarme erkannt werden – eine echte Herausforderung.