Aktuelle Meldungen

Bitdefender erwirbt RedSocks, Anbieter von Behavioral und Network Security Analytics

Oktober 2018


Bitdefender hat heute die Übernahme des niederländischen Unternehmen RedSocks Security BV bekannt gegeben. RedSocks ist Spezialist für Sicherheitsanalysen auf der Basis von User-Verhalten und Netzwerkvorkommnissen. Die Akquisition findet im Rahmen von Bitdefenders Strategie für Fusionen und Firmenzukäufe statt. Es stellt eine strategische Investition in das Bitdefender-Portfolio dar, das somit um die Bereiche Netzwerksicherheit und Analytik erweitert wird. Mit dem Zukauf macht Bitdefender einen weiteren Schritt auf seinem Wachstumskurs und erweitert den Markt, den das Unternehmen mit seinen Lösungen adressieren kann.

Das in den Niederlanden ansässige Unternehmen RedSocks ist auf die automatisierte Erkennung von verdächtigem Verhalten im Netzwerk und den Kampf gegen Cybercrime spezialisiert. Durch die Kombination von Machine Learning, Künstlicher Intelligenz und Cyber-Threat-Intelligenz bietet RedSocks seinen Kunden eine im Hintergrund agierende Lösungen zur Echtzeiterkennung von Sicherheitslecks und die Reaktion auf Vorfälle. Das Unternehmen bedient eine hohe Nachfrage, da komplexe Angriffe von bestehenden Netzwerksicherheitstools bisher oft nicht verhindert werden konnten.

„Jetzt können wir unseren Bestandskunden und den durch die Akquisition hinzu gekommenen Kunden noch besseren Schutz vor raffinierten Angriffen bieten“, sagt Florin Talpes, CEO und Gründer von Bitdefender. „Die Network Security Analytics und Threat Intelligence von RedSocks werden in GravityZone, unsere Plattform für Prävention, Erkennung und Reaktion auf Endgeräten, integriert. Dadurch profitieren Kunden von einem umfassenderen, mehrschichtigen Sicherheitsansatz und einem besseren Überblick zu allen Bedrohungen.“

Pepijn Janssen, der Gründer von RedSocks, fügt hinzu: „Als wir RedSocks im Jahr 2012 gründeten, war es unser Ziel, Lösungen zu entwickeln, die jeder Art von Organisation nützlich wären und ihnen langfristig einen Mehrwert bieten würden. Gemeinsam mit Bitdefender werden wir dieses Ziel nun erreichen. Wir sind sehr stolz darauf, von einem visionären Cybersicherheitsunternehmen wie Bitdefender diese Anerkennung zu erhalten und nun Teil dieses Unternehmens zu werden.“

Die Schlüsselmärkte für Bitdefender sind Europa und USA. Während das erweiterte Portfolio weltweit zusätzliche Absatzmöglichkeiten für Bitdefender eröffnet, wird die Akquisition von RedSocks auch die Verbreitung des Unternehmens in Europa beschleunigen. Bitdefender ist seit mehr als zwölf Jahren auf dem niederländischen Markt sowohl mit Verbraucher- als auch mit Unternehmenslösungen aktiv und unterhält dort eine Niederlassung. Mit der Erweiterung des RedSocks-Büros und den zusätzlichen Mitarbeitern wird Bitdefender sein Geschäft in den Niederlanden und benachbarten Ländern ausbauen.

Der Kaufvertrag wurde am 11. Oktober 2018 geschlossen und folgt einem weiteren Zukauf durch Bitdefender im vergangenen Monat, mit dem Bitdefender eine Niederlassung in Australien geschaffen hat und der Bitdefender den direkten Zugang zum APAC-Markt (Asia-Pacific) ermöglicht. Mit der Akquisition von RedSocks Security BV, die von der I5 Invest GmbH begleitet wurde, werden alle Vermögenswerte, Kunden und Mitarbeiter auf die Bitdefender-Gruppe übertragen. Das aktuelle RedSocks-Büro und sein Netzwerk-erfahrenes Team werden zu „Bitdefender Niederlande“.

Florin Talpes: „Wir sind bestens vorbereitet, um mit unserem neuen Team von RedSocks zusammen zu arbeiten. Die Mitarbeiter beider Unternehmen könnten nicht erfreuter darüber sein zusammen zu arbeiten und Innovationen zu entwickeln. Denn es geht darum, einen noch höheren Mehrwert für unsere Kunden und Partner zu schaffen.“